derzeit aktuelle Version: 17/06.1

SUPPORT - FORUM

Sie haben eine Verständnisfrage zur Software oder möchten einen möglichen Programmfehler melden etc..
___________________________________________

derzeit aktuelle Version: 17/06.1

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Mi 17. Sep 2008, 08:14

Bild
An dieser Stelle zeigen wir den Versionsverlauf der Harzer-Statik-Software auf.
Die Versionsbezeichnung hat dabei folgende Bedeutung:
Bild

Hinweise zur Auflistung:
  • Die jeweils aktuelle Version steht an oberster Stelle.
  • Wir versenden grundsätzlich die jeweils aktuelle Version der Software. Dies gilt für Neukunden, wie auch für Updates.
  • Auf Patches (z. B. Fehlerkorrekturen) weisen wir Inhaber der jeweils aktuellen Version per Newsletter hin und bieten einen entsprechenden Download an.
  • Die Liste enthält die jeweils wichtigsten Änderungen. Kleinere Anpassungen (z. B. gestalterischer Art etc.) werden in dieser Liste nicht geführt.
  • Diese Liste wird dem Versionsstand entsprechend regelmäßig aktualisiert.

Sollten Sie grundsätzliche Fragen zu den Versionen haben, antworten Sie bitte hier auf diesen Beitrag. Fragen zu den einzelnen Programmen oder Anregungen formulieren Sie bitte in den entsprechenden Unterforen.

Bild
Bild


17/06.1: (derzeit aktuelle Version):

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • verstärkter Holzträger: Korrektur Durchbiegung Kragram rechts in Sonderfällen (nun günstiger)
  • Holzträger: Korrektur Ausgabe Lagerpressung (Kraft und Pressung)
  • IH1-Anschluss Träger-Träger: Korrektur Resttragfähigkeit Stegschweißnähte
  • IH1-Anschluss Träger-Stütze: Korrektur Resttragfähigkeit Stegschweißnähte
  • Stahlbeton (EC): Anpassung Ermüdungsnachweis (wenn MEd und NEd = 0)
  • Winkelstützwand (EC): Korrektur Anschnittsmoment hinterer Sporn für Sonderfälle (nun günstiger)
  • Ausklinkung-Holz (EC): Korrektur Beiwert k,eps bei schräger Ausklinkung unten (nun günstiger)
  • Holzträger-Gelenk (EC): Korrektur Beiwert k,eps bei Hakenblatt (nun günstiger)
  • alle Holzbauprogramme + ESK (EC): Anpassung Festigkeitswerte KERTO-S nach aktueller Zulassung
  • Kellerwand (EC): Korrektur Biegebemessung Ringbalken wenn Druckbewehrung
  • Mauerwerksprogramme (EC): Korrektur fk bei HLZA in SFK 28 / IIa
  • Blockschernachweis-Holz (EC): Korrektur Grafiken (Netto-Abstände)
  • Durchlaufsparren (Stahl+Holz) (EC): Korrektur Schneelast Höhensprung wenn nur Abrutschen


Bild


17/04.1::

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Startprogramm: Programme neu angeordnet
  • Anschluss-Holz (EC): nun auch bei Holzschrauben Abminderung nach DIN 20000-6 bei d1/d > 0,75 möglich
  • Anschluss-Holz 2 (EC): nun auch NP-Lochbleche möglich bei Zuganschluss
  • Mitwirkende Breiten Stahlbeton (EC): nun Einzelmomente für Platten (z.B. UZ in Wand) möglich
  • Stahlbeton-Konsole (EC): Korrektur Lagerpressung auf Sigma,rd = 0,75*fcd
  • Streichbalken-Holz (EC): Korrektur Auswahl autom. Berechnung bef
  • Mauerwerk (EC): Korrektur Nachweis nach 4.2.1.2
  • Wind-/Schneelasten Österreich (EC): Ergänzung für Schneelasten gemäß ÖNORM EN 1991-1-3, 9.2.1.2
  • Konsole Stahlbeton (EC): Korrektur Verankerungslänge Konsolende in Sonderfällen
  • FEM-Platten (EC): Korrektur Druckausgabe Punktlager
  • Scherbolzen (EC): Anpassung Verfahren 'Bauen mit Betonfertigteilen...' - Verfahren wurde offiziell berichtigt
  • Gebetteter Balken (EC): Korrektur Mindestbewehrung Biegung (nun günstiger)
  • Wind- / Schneelasten Österreich (EC): Korrektur Begrenzung mue,w auf 2,0 bei Höhensprung (nun günstiger)
  • Stahlbeton (EC): Anpassung Ermüdungsnachweis Biegung/Längskraft


Bild


17/02.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • alle Programme aktueller Stand (EC): Korrektur Logo im Blattkopf bei Projektzuordnung
  • Holzrahmenwand (EC):
    • Nachweis Zuganker nun mit nef
    • Hinweis auf Ober-/Unterteil Anker HD2P ergänzt
  • Zuganker-Holzrahmenwand (EC):
    • Nachweis Zuganker nun mit nef
    • Hinweis auf Ober-/Unterteil Anker HD2P ergänzt
  • Anschluss-Holz 2 (EC): Zuganschluss Windrispe ergänzt um Details und Hinweise
  • Anschluss-Holz (EC): Anpassung Bemessung SPAX-S auf ETA 12/0114
  • Stahlbetonträger (EC): Begrenzung beff bei Platten auf 100 cm
  • Holzstütze (EC): zusätzliche LFK mit g+s+q ohne w werden berücksichtigt
  • Allgemeines Dach (EC): Korrektur Ausgabe Nd Sparrenfußpunkt bei Ausklinkung
  • Ebenes Stabwerk (EC):
    • Anpassung Brettschichtholz (GL30 / GL32)
    • Import aus Harzer-CAD entfernt
  • Mauerwerk (EC): nun Warnhinweis, wenn Pfeiler mit A < 400 cm² vorhanden
  • Mitwirkende Breiten Heft 240 (EC): effekt. Breiten für beide Auflager bei symm. Systemen ergänzt


Bild


17/01.1:

    neues Programm (EC): Stahlbetonträger-Plus
  • neues Programm (EC): Biegesteifer Stoß - Holzbau
  • neues Programm (EC): mitwirkende Plattenbreiten nach Heft 240
  • neues Programm (EC): Zuganschluss Stahlwinkel
  • neues Programm (EC): Anschluss-Holz 2
    Fortführung zum Programm Anschluss-Holz, erstes Detail ist Zuganschluss Windrispenband
  • Projektmanager / alle Programme (EC):
    • Seitenkopf nun für jedes Projekt einzeln wählbar
    • Nationaler Anhang nun für jedes Projekt einzeln wählbar
    • gewählter Nationaler Anhang wird nun im Hauptfenster in Statusleiste angezeigt
  • Brettschichtholzbinder (EC):
    • nun auch Fischbauchbinder möglich
    • nun erweiterte Geometrien bei Kragarmen möglich
    • Durchbiegungsnachweise ausführlich für Feld/Kragarme
    • Druckoption, wenn Lagerpressung überschritten
  • Schweißnaht (EC):
    • nun auch Eingabe einer Stirnplattendicke mit Prüfung min.a möglich
    • nun auch Schweißnaht Flachstahl auf Flachstahl möglich
  • Streichbalken-Holz (EC):
    • nun auch Eingabe einer Längskraft auf n Verbindungsmittel möglich
    • nun auch Auswahl der Ermittlung von Md für Querzug (günstiger)
  • Wind- / Schneelasten (EC): bei freistehenden Wänden nun eine Bezugshöhe z möglich (z.B. für Brüstungen)
  • Holzrahmenwand (EC): nun optional Kurzübersicht mit ausdruckbar
  • Dachverband-Stahl (EC):
    • nun Zusatzlasten als Einzellasten an Knoten möglich
    • nun auch Ausgabe der Lagerreaktionen für LF Stabilität
  • Dachverband-Holz (EC):
    • nun Zusatzlasten als Einzellasten an Knoten möglich
    • nun auch Ausgabe der Lagerreaktionen für LF Stabilität
  • Stahlträger und Stahlträger-Plus (EC): nun auch S275 als Auswahl möglich
  • Stahlstütze (EC): nun auch S275 als Auswahl möglich
  • Spannungsnachweise-Stahl (EC): nun auch S275 als Auswahl möglich
  • Stahlträger-Gelenk (EC): nun auch S275 als Auswahl möglich
  • Rissnachweis-Stahlbeton (EC):
    • Anordnung Vorbemerkungen im Ausdruck nun oben
    • nun auch Nachbemerkungen möglich
  • Sparrenpfette (EC): System und Belastung kann vom Programm Koppelpfette importiert werden
  • Koppelpfette (EC): System und Belastung kann vom Programm Sparrenpfette importiert werden
  • Stahlbetonstütze (EC):
    • nun auch Rahmenstützen mit Vorgabe der Designschnittgrößen möglich
    • nun auch Stützen mit Eulerfall 3 möglich (unten fest, oben gelenkig)
    • Ansatz von Ausmitten nun parabelförmig über die Stützenhöhe
  • Verstärkter Holzträger (EC):
    • nun auch freie VM möglich (Angabe kser, ohne Bemessung)
    • nun auch Ausgabe der Bemessungskräfte der VM möglich (grafisch u. tabellarisch)
  • Mauerwerk (EC): nun Datenbank für freies Mauerwerk möglich
  • Kellerwand (EC): nun Datenbank für freies Mauerwerk möglich
  • Auflagerpolster (EC): nun Datenbank für freies Mauerwerk möglich
  • scheitrechter Sturz (EC): nun Datenbank für freies Mauerwerk möglich
  • Wandverband-Stahl (EC): nun auch Ausgabe der Momente in den Stützen
  • Wandverband-Holz (EC): nun auch Ausgabe der Momente in den Stützen
  • Fussplatte Stahl (EC): nun auch Übernahme von Bemessungslasten aus Stahlstütze möglich
  • Köchereinspannung Stahl (EC): nun auch Übernahme von Bemessungslasten aus Stahlstütze möglich
  • Schweißnaht (EC): nun auch Anschluss Flachstahl auf Flachstahl mit Kehlnähten möglich (flach-flach 2)
  • Winkelstützwand (EC):
    • die Wandhöhe kann nun höher als die Anschütthöhe gewählt werden
    • Querschnittsfläche der Wand wird nun mit ausgegeben
  • Schwergewichtswand (EC): Querschnittsfläche der Wand wird nun mit ausgegeben
  • Stahlbetonträger (EC): nun für mitwirkende Breiten je Feld / Kragarm bis zu 10 Abschnitte definierbar (so können bei Platten auch geringere Breiten unter Einzellasten etc. erfasst werden)
  • FE-Platten (EC):
    • es können nun Hilfslinien definert werden (wahlweise bei Plot mit im Ausdruck)
    • beim Plot von vEd/v,Rd,max können Werte kleiner/gleich 0,30 nun ausgeblendet werden
  • Harzer-Editor:
    • Positionsbezeichnung wird beim Speichern nun im Dateiname mit angefügt
    • Kontrollgrafik wahlweise mit ausdruckbar
  • IH1-Anschluss Träger-Träger (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Kontrollgrafik wahlweise mit ausdruckbar
  • IH3-Anschluss Träger-Stütze (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Kontrollgrafik wahlweise mit ausdruckbar
  • IH3-Anschluss Träger-Träger (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Kontrollgrafik wahlweise mit ausdruckbar
  • Rahmenecke geschraubt (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Kontrollgrafik wahlweise mit ausdruckbar
  • Firststoß Träger-Träger (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Kontrollgrafik wahlweise mit ausdruckbar
  • Winkelanschluss Träger-Stütze (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Nachweis der Winkel wird nun geführt
  • Winkelanschluss Träger-Träger (EC):
    • Hinweis auf Geometrieprüfung eingefügt
    • Nachweis der Winkel wird nun geführt
  • Windrispenband (EC): neues System mit zwei unabhängigen, abschnittsweisen Diagonalen
  • Auflagerverstärkung-Holz (EC): nun freier Randabstand a5 links bzw. beidseitig möglich


Bild


16/12.4:

kostenfreies Update für Inhaber der Version 16/12.3, die noch nicht auf die aktuelle Version upgedatet haben:
  • verstärkter Holzträger: Korrektur Durchbiegung Kragram rechts in Sonderfällen (nun günstiger)
  • Holzträger: Korrektur Ausgabe Lagerpressung (Kraft und Pressung)
  • IH1-Anschluss Träger-Träger: Korrektur Resttragfähigkeit Stegschweißnähte
  • IH1-Anschluss Träger-Stütze: Korrektur Resttragfähigkeit Stegschweißnähte
  • Stahlbeton (EC): Anpassung Ermüdungsnachweis (wenn MEd und NEd = 0)
  • Winkelstützwand (EC): Korrektur Anschnittsmoment hinterer Sporn für Sonderfälle (nun günstiger)
  • Ausklinkung-Holz (EC): Korrektur Beiwert k,eps bei schräger Ausklinkung unten (nun günstiger)
  • Holzträger-Gelenk (EC): Korrektur Beiwert k,eps bei Hakenblatt (nun günstiger)
  • Mauerwerksprogramme (EC): Korrektur fk bei HLZA in SFK 28 / IIa
  • Blockschernachweis-Holz (EC): Korrektur Grafiken (Netto-Abstände)
  • Durchlaufsparren (Stahl+Holz) (EC): Korrektur Schneelast Höhensprung wenn nur Abrutschen

Bild


16/12.3:

kostenfreies Update für Inhaber der Version 16/12.2, die noch nicht auf die aktuelle Version upgedatet haben:
  • Stahlbeton-Konsole (EC): Korrektur Lagerpressung auf Sigma,rd = 0,75*fcd
  • Streichbalken-Holz (EC): Korrektur Auswahl autom. Berechnung bef
  • Mauerwerk (EC): Korrektur Nachweis nach 4.2.1.2
  • Konsole Stahlbeton (EC): Korrektur Verankerungslänge Konsolende in Sonderfällen
  • FEM-Platten (EC): Korrektur Druckausgabe Punktlager
  • Scherbolzen (EC): Anpassung Verfahren 'Bauen mit Betonfertigteilen...' - Verfahren wurde offiziell berichtigt
  • Gebetteter Balken (EC): Korrektur Mindestbewehrung Biegung (nun günstiger)
  • Wind- / Schneelasten Österreich (EC): Korrektur Begrenzung mue,w auf 2,0 bei Höhensprung (nun günstiger)
  • Stahlbeton (EC): Anpassung Ermüdungsnachweis Biegung/Längskraft


Bild


16/12.2:

kostenfreies Update für Inhaber der Version 16/12.1, die noch nicht auf die aktuelle Version upgedatet haben:
  • Holzrahmenwand (EC):
    • Nachweis Zuganker nun mit nef
    • Hinweis auf Ober-/Unterteil Anker HD2P ergänzt
  • Zuganker-Holzrahmenwand (EC):
    • Nachweis Zuganker nun mit nef
    • Hinweis auf Ober-/Unterteil Anker HD2P ergänzt
  • Anschluss-Holz (EC): Anpassung Bemessung SPAX-S auf ETA 12/0114
  • Holzstütze (EC): zusätzliche LFK mit g+s+q ohne w werden berücksichtigt
  • Allgemeines Dach (EC): Korrektur Ausgabe Nd Sparrenfußpunkt bei Ausklinkung

Bild


16/12.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Verbundquerschnitt-Holz (EC): Korrektur Schubspannung bei Typ 7 geleimt
  • Einzelfundament (EC): Korrektur Nachweis Lagesicherheit bei 2,3-fachem Schnee mit Auftrieb
  • Dachverband-Stahl (EC): Korrektur Riegelprofil beim Einlesen bestehender Dateien
  • Winkelanschluss-Träger-Träger (EC):
    • erweiterte Fehlerprüfung der Geometrie
    • Lage des NT nun wählbar im Bezug auf HT
    • max.hW über Schaltfläche einstellbar
  • Stahlbetonstütze (EC): Korrektur Mindestbewehrung Rundstütze wenn Durchmesser geändert (nun günstiger)
  • Koppelpfette (EC): Korrektur Werte für zul. Verformung im Ausdruck bei mehr als 2 Feldern
  • Stb.-Platte dreiseitig (EC): Positionstext wird nun mit gesichert/geladen
  • Stb.-Platte vierseitig (EC): Positionstext wird nun mit gesichert/geladen
  • Wind-/Schneelasten D (EC):
    • Korrektur Sockelwert s1 bei Höhensprung in norddt. TE
    • Anpassung Datenbank Bereiche Sachsen
  • Nachweis Biegeschlankheit (EC): Korrektur Schriftgröße Ausgabe und nun bei Kragträger andere Grafik
  • Stahlbeton (EC): Korrektur Ausgabe für N,Ed,max bei Ermüdungsnachweis
  • Verstärkter Holzträger (EC): Korrektur Ausgabe für Bemessungswerte für VM
  • Holzbalkendecke (EC): Estrichdicke und Schalungsdicke nun auch Werte Null möglich für Schwingungsnachweis
  • Ebenes Stabwerk (EC): Schriftgröße für Grafiken bei Ausdruck nun einstellbar
  • Anschluss-Holz (EC): Korrektur Eindringtiefe Sondernagel Holz-Blech-Verbindung einschnittig

Bild


16/10.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Verbundquerschnitt-Holz (EC): Korrektur Berechnung Kser (nun z.T. günstiger)
  • Stahlstütze (EC): bei Hohlprofilen Drillknicknachweis deaktiviert
  • Datenbank Wind/Schnee (EC): Anpassung Windzonen Bereich Bodensee
  • Wind- / Schneelastermittlung (EC):
    • Verknüpfung zu Google entfernt
    • Korrektur bei Höhensprüngen < 0,5 m
  • Einzelfundament (EC): Korrektur Biegebemessung wenn Köcher und Einzellasten auf Köcher
  • Anschluss Fahnenblech (EC): Zentrierung über Schrauben nun als Standardeinstellung (vorher Schweißnaht)
  • Scherbolzen (EC): Korrektur Ausnutzung bei Ausgabe (Anpassung Rundung bei eta knapp über 1)
  • Dünnwandige Querschnitte (EC): Fehlermeldung, wenn alle Knoten auf einer Linie liegen
  • Lasteinleitung Stahl (EC): Hinweis Schweißnaht nach NCI zu 4.5.2 (2) ergänzt
  • FEM-Platten (EC):
    • bei Plot Lagerreaktionen nun Zahlenwerte im Vordergrund
    • erweiterte Fehlerabfrage bei Lagern über Aussparungen
  • Sparrenpfette (EC): Korrektur Windlast Bereich I unter 90°
  • Koppelpfette (EC): Korrektur Windlast Bereich I unter 90°
  • Brettschichtholzbinder (EC):
    • Option für Ansatz Kipphöhe hxm bei x=0,65L eingefügt
    • Nachweis BDK bei Trägern mit veränderl. Höhe optimiert
  • Verstärkter-Holzträger (EC):
    • Korrektur Nachweis Lagerpressung
    • Ausgabe eta Lagerpressung nun je Lager
    • Eingabe-Performance verbessert
  • Holzträger-Gelenk (EC): Eingabe-Performance verbessert
  • Stahlträger-Gelenk (EC): Eingabe-Performance verbessert
  • Holzträger (EC): nun wieder bis zu 14 Felder möglich
  • Stahlträger (EC): nun wieder bis zu 14 Felder möglich
  • Dachverband-Stahl (EC): Korrektur Ersatzlast nach Petersen bei ungeraden Feldzahlen >= 9 Felder

Bild


16/07.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Nachweis Pressung Holz (EC): prozentuale Fehlflächen können nun erfasst werden
  • Wind-/Schneelastermittlung (EC):
    • Anpassung Ausgabe Windlasten Satteldach für definierte Flächen
    • Korrektur Ausgabe Windlasten Anzeigetafeln
    • Anpassung Datenbank
  • Nachweis Pressung Holz (EC): prozentuale Fehlflächen können nun erfasst werden
  • Kellerwand-Stahlbeton (EC): Korrektur wenn vorhandene Datei eingelesen bzw. bei Klick auf <Berechnung>
  • FEM-Platten (EC): nun höhere Werte für Bettungsziffer zulässig
  • Anschluss-Holz (EC): Anpassung Ermittlung nef bei Nägeln
  • allgemein: kleinere Anpassungen / Korrekturen in verschiedenen Programmen

Bild


16/05.1:

  • neues Programm (EC): Nachweis zusammengesetzter Holzquerschnitte
  • neues Programm (EC): Aufhängung Stahlbeton
  • neues Programm (EC): Streichbalken-Holz
  • neues Programm (EC): Holzträger-Plus (y-/z-Richtung verschieden)
  • neues Programm (EC): Stahlträger-Plus (y-/z-Richtung verschieden)
  • Holzbauprogramme (EC):
    • Festigkeiten Brettschichtholz nun nach DIN EN 14080:2013-09
    • Brettschichtholz GL30c / GL30h ergänzt, GL36c / GL36h entfernt
  • Gratsparren (EC):
    • nun Grundwinkel ungleich 90° möglich
    • nun Brandbemessung möglich
  • Kehlsparren (EC):
    • nun Grundwinkel ungleich 90° möglich
    • nun Brandbemessung möglich
  • Gratsparren-Stahl (EC): nun Grundwinkel ungleich 90° möglich
  • Kehlsparren-Stahl (EC): nun Grundwinkel ungleich 90° möglich
  • Durchstanzen-Fundament (EC): nun Auswahl möglich für sr,crit bei x = 1,0*d
  • Auflagerverstärkung-Holz (EC): nun Anschnittswinkel erfassbar
  • Durchlaufsparren (EC): nun Übergabe System + Lasten ins Ebene Stabwerk möglich
  • Kellerwand (EC):
    • nun auch Nachweis für oberen Wandteil über Ringbalken
    • Ringbalken kann nun auch direkt bemessen werden
    • nun optionale Auswahl bei Ausgabe der Ergebnisse
    • nun detailierte Übersicht über nicht erfüllte Nachweise
  • Holzträger (EC): nun Finnjoist - Träger nach ETA-02/0026 erfassbar
  • Holzbalkendecke (EC): nun Finnjoist - Träger nach ETA-02/0026 erfassbar
  • nun Grundmatte getrennt für innen und außen wählbar
  • nun horizontale Bewehrung getrennt für innen und außen wählbar
  • Auflagerpolster (EC): Beiwert beta wird auch ausgegeben, wenn keine Verstärkung erforderlich
  • Stahlbetonstütze (EC): Gamma,M mit 1,35 anstatt 1,50 für Fertigteile wählbar
  • Konsole-Stahlbeton (EC): Gamma,M mit 1,35 anstatt 1,50 für Fertigteile wählbar
  • Ausklinkung-Stahlbeton (EC): Gamma,M mit 1,35 anstatt 1,50 für Fertigteile wählbar
  • Scherbolzen (EC): neues Verfahren gemäß Buch <Bauen mit Betonfertigteilen im Hochbau> implementiert
  • Wind-/Schneelasten D+Ö+EU (EC): Windlasten für Anzeigetafeln ergänzt
  • Holzträger-Programme (EC): in Systemgrafik Holzgüte ergänzt
  • Dachprogramme (EC): in Systemgrafik Abmessungen Balken ergänzt
  • Balkenkopfverstärkung (EC):
    • zusätzliche Variante mit Stumpfstoß + Laschen ergänzt
    • Spannungsnachweise für best. Balken werden für Nettoquerschnitt mit geführt
  • Ausklinkung-Holz (EC): nun auch kürzere VG-Schrauben zulässig (weil le < lad möglich)
  • Ebenes Stabwerk (EC): es können nun mehrere Stabgruppen definiert / verwaltet werden für Ausgabe Grafiken

Bild


16/04.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Tragstreifen (EC): Vorbemerkungen werden nun beim Ausdruck oben angeordnet
  • Holzstütze (EC): Korrektur bei Abminderung kc in NKL 2/3 bei Anteil g>70%
  • Geschweißte Rahmenecke (EC):
    • Korrektur beim Nachweis Schweißnaht Stegblechverstärkung (nun günstiger)
    • Schweißnahtdicken werden nun mit geprüft
  • Stahlbetonträger (EC):
    • Korrektur bei Lagerreaktionen Lastfall g bei mehr als 12 Feldern
    • Korrektur bei Durchbiegungen quasi-ständig für Schnee bei Höhe >1000 m ü.NN
  • Brettschichtholzbinder (EC): Korrektur bei Zusatzlast im LF Schnee (wurde z.T. zu ungünstig angesetzt)
  • Stahlträger (EC): Korrektur bei Durchbiegungen quasi-ständig für Schnee bei Höhe >1000 m ü.NN
  • IH1-Anschluss Träger-Stütze (EC):
    • Korrektur bei Nachweis Schweißnaht Rippen (nun günstiger)
    • Schweißnahtdicken werden nun mit geprüft
  • IH3-Anschluss Träger-Stütze (EC):
    • Korrektur bei Nachweis Schweißnaht Rippen (nun günstiger)
    • Schweißnahtdicken werden nun mit geprüft
  • IH1-Anschluss Träger-Träger (EC): Schweißnahtdicken werden nun mit geprüft
  • IH3-Anschluss Träger-Träger (EC): Schweißnahtdicken werden nun mit geprüft
  • Deckengleicher Balken (EC): Korrektur Ausgabe Schubbewehrung rechtes Lager
  • Dachprogramme (EC):
    • Windzone wird nun korrekt geladen bei bestehenden Positionen
    • ausgewählter Ort wird beim Aufruf der Lasteingabe wieder als aktuell gesetzt

Bild


16/02.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Einzelfundament (EC):
    • Anpralllasten nun differenziert für Nachweis Lagesicherheit EC0 ansetzbar
    • Ergebnisliste in Hauptfenster kann über Doppelklick vergrößert/verkleinert werden
  • Projektmanager: Erweiterungen wie Positionsliste aktualisieren und Sichern ohne Beenden
  • Konsole-Stahlbeton (EC):
    • Verankerungslänge am Konsolende wahlweise mit alpha,1 = 0,5 bzw. 0,7
    • Verankerungslänge am Konsolende nun unter Ansatz erf.As/vorh.As
    • Betondeckung cv,l wird nun erfasst bei Hebelarm z für VRd,max
  • Ausklinkung-Stahlbeton (EC): Betondeckung cv,l wird nun erfasst bei Hebelarm z für VRd,max
  • Gebetteter Balken (EC): Auswahl Pressung als Designwert wird beim Einlesen nun richtig gesetzt
  • Durchbruch-Holz (EC): Fehlermeldung bei nur einer VG-Schraube wurde entfernt
  • Rissnachweis (EC): bei Zwang aus anschließenden Bauteilen kann der Beiwert k nun frei gewählt werden
  • Anschluss-Holz (EC): Korrektur Holz-Blech-Anschluss (Einhängeeffekt CNA-Kammnägel)
  • Streifenfundament (EC):
    • Korrektur Ansatz Flächenlast links für Moment
    • nun Auswahl über Ansatz Flächenlast möglich
  • Verstärkter Holzträger (EC): Korrektur Schubnachweis wenn x > 1,50 m vom Stirnende (nun günstiger)
  • Kragträger-Holz (EC): Korrektur Nachweis Durchbiegung (nun halbe zulässige Werte)
  • Wandartiger Träger (EC): Korrektur Nachweis Druck-Zug-Knoten an Lager 1 in Sonderfällen
  • Verstärkter Holzträger (EC): Korrektur Nachweis Biegespannung Stahlverstärkung
  • Konsole Stahlbeton (EC): Korrektur Bezeichnung fcd in Kurzübersicht
  • Winkelstützwand (EC): Korrektur Maßkette in Systembild bei Ausgabe
  • Auflagerpolster (EC): Korrektur Ermittlung Höhe Polster in Sonderfällen
  • Stahlbetonträger (EC): Korrektur bei Auswahl der Stützbewehrung

Bild


15/12.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Stahlträger (EC): Korrektur Psi2-Wert Schnee bei Ermittlung Durchbiegung q-s
  • Stahlbetonträger (EC): Korrektur Psi2-Wert Schnee bei Ermittlung Durchbiegung q-s
  • Fahnenblech (EC): Korrektur Ausnutzung Biegung+Querkraft, wenn Ausnutzung Torion schon > 1
  • Flächenkennwerte: Wy,min/max und Wz,min/max werden nun auch noch mit ausgegeben
  • Querschnittswerte dünnwandige Querschnitte (EC): Auswahl, ob Hauptachswerte oder bezogen auf y/z in Datenbank
  • Dachverband-Holz (EC): Korrektur Bemessung Diagonalen wenn kein Druckausfall
  • Dachverband-Stahl (EC): Korrektur Bemessung Diagonalen wenn kein Druckausfall
  • Wandverband-Holz (EC): Korrektur E-Modul für Stützen
  • Koppelpfette (EC):
    • Korrektur bei Zuordnung von U-Scheiben
    • Mindestholzdicke wird abgefragt bei Nägeln
  • Einzelfundament (EC): zusätzliche LFK bei 2,3-fachem Schnee
  • Durchbruch-Holz (EC): Korrektur bei Abfrage aR für Platten
  • Deckenscheibe-Holz (EC): Korrektur bei Einzellasten für Wind in x-Richtung
  • Holzrahmenwand (EC): Korrektur bei Schrauben Beplankung 2
  • Treppenlauf (EC): Nachweis Biegeschlankheit nun optional bei Druckausgabe
  • Stahlbetonstütze (EC):
    • Mindestbewehrung für Wände nun optional
    • Korrektur Prüfung vorh.As >= erf.As bei Brandschutz
  • Stahlstütze (EC): Korrektur Bestimmung QK in Einzelfällen
  • Holzprogramme (EC): Abminderung NKL 2/3 bei 70% Anteil g nicht bei nur g (Auslegung NABau)
  • Dachprogramme (EC): Abminderung NKL 2/3 bei 70% Anteil g nicht bei nur g (Auslegung NABau)
  • Köchereinspannung-Stahl (EC): Korrektur Grafik Verfahren Ringbuch
  • Holzträger-Gelenk (EC): nun Bemerkungen zu Gleichlasten über Gesamtträger möglich
  • Stahlträger-Gelenk (EC): nun Bemerkungen zu Gleichlasten über Gesamtträger möglich

Bild


15/10.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Trägerprogramme Stahl / Stahlbeton (EC): Vorgabe für Durchbiegung nun <seltene Kombination>
  • Stahlbetonprogramme (EC): zum Teil Eingabefelder d1 und d2 nun vertauscht angeordnet
  • Schweißnaht (EC): Hinweis gemäß DIN EN 1993-1-8, 4.14 für kaltverformte Hohlprofile ergänzt
  • Lastermittlung Wind/Schnee (EC): bei Trogdächern in Ausgabe Wert sH ergänzt, wenn unsymmetrisches Dach
  • Durchlaufsparren (EC): Korrektur numerische Ungenauigkeit bei Trapezlast auf Kragarm rechts
  • Durchlaufsparren-Stahl (EC): Korrektur numerische Ungenauigkeit bei Trapezlast auf Kragarm rechts
  • Deckenscheibe-Holz (EC): Ergänzung Option zur Richtung der Späne der Deckschicht bei OSB (Plattenbiegung)
  • Holzrahmenwand (EC):
    • Anpassung der allgemeinen Hinweise bei Ausdruck
    • Anteil Vertikalkraft Innenrippen aus Horizontalschub kann nun gewählt werden
    • Korrektur Sondernägel bei Beplankung 2 (Einhängeeffekt wird nun angesetzt)
  • FEM-Platten (EC): Hinweis zu Bettungsziffern ergänzt
  • gebetteter Balken (EC): Hinweis zu Bettungsziffern ergänzt
  • Stahlträger (EC): Korrektur Sigma,V bei Winkeln (nun z.T. günstiger)
  • Wandartiger Träger Stb. (EC): Lagerlängen nun bis 1000 cm möglich
  • Holzträger (EC): Korrektur Ausgabe Lagerreaktionen in y-Richtung für LF g
  • BSH-Binder (EC): Speicher wird nun bei Neueingabe / Laden gelöscht
  • Knotennachweise-Stahlbeton (EC): Korrektur bei Ermittlung von a2 bei Druck-Zugknoten

Bild


15/09.1:

  • neues Programm (EC): Lasteinleitung-Stahl
  • neues Programm (EC): Gabionenwände
  • neues Programm (EC): Blockschernachweis - Holz
  • Dachverband-Stahl (EC):
    • Umlenkkraft bei Satteldächern kann nun erfasst werden
    • Zusatzlast aus Wind (z.B. Windreibung) kann nun erfasst werden
    • Anzahl der Verbände kann nun vorgegeben werden
    • Schnittkraftlinien können nun grafisch dargestellt werden
    • für Diagonalen aus Rundstäben kann nun der Spannungsquerschnitt angegeben werden
  • Wandverband-Stahl (EC): für Diagonalen aus Rundstäben kann nun der Spannungsquerschnitt angegeben werden
  • Dachverband-Holz (EC):
    • Umlenkkraft bei Satteldächern kann nun erfasst werden
    • Zusatzlast aus Wind (z.B. Windreibung) kann nun erfasst werden
    • Anzahl der Verbände kann nun vorgegeben werden
    • Schnittkraftlinien können nun grafisch dargestellt werden
    • für Diagonalen aus Rundstäben kann nun der Spannungsquerschnitt angegeben werden
  • Wandverband-Holz (EC): für Diagonalen aus Rundstäben kann nun der Spannungsquerschnitt angegeben werden
  • FEM-Platten (EC):
    • Lagerreaktionen können nun im Grundriss dargestellt/geplottet werden
    • Infofenster mit Bettungsziffern eingefügt
  • Stahlbeton (EC): beim Nachweis der Verbundfuge kann nun eine Längskraft quer zur Fuge angesetzt werden
  • Stahlbetonstütze (EC):
    • nun auch Querkraftbemessung möglich
    • max. Verformungen (Zustand I) können lastfallweise ausgegeben werden
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Stahlstütze (EC): nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Holzstütze (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun auch Querkraftbemessung möglich
    • nun zul. Durchbiegungen manuell frei wählbar
  • Stahlträger (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun bis zu 14 Felder möglich
    • System und Lasten nun auch aus Stahlbetonträger importierbar
  • Holzträger (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun bis zu 14 Felder möglich
  • Stahlbetonträger (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • Nachweis Biegeschlankheit wird direkt angegeben, wenn nicht erfüllt
    • nun bis zu 14 Felder möglich
    • System und Lasten nun auch aus Stahlträger importierbar
  • Stahlbetonträger-zweiachsig (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun bis zu 14 Felder möglich
  • Stahlträger-Gelenk (EC): nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Holzträger-Gelenk (EC): nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Kragträger-Holz (EC): nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Kragträger-Stahl (EC): nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Verstärkter Holzträger (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun als Verstärkung auch KERTO-Q möglich
  • Sparrenpfette (EC): bei vertikalem Einbau Abschrägung oben erfassbar
  • Kragträger-Stahlbeton (EC): nun auch Erdbebenlasten erfassbar
  • Deckenscheibe-Holz (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun für Randgurte Querschnitt/Material einzeln wählbar
  • Holzträgerprogramme (EC): nun zul. Durchbiegungen manuell frei wählbar
  • Dachprogramme (EC): nun zul. Durchbiegungen manuell frei wählbar
  • Einzelfundament (EC):
    • nun auch Erdbebenlasten erfassbar
    • nun auch geneigte Stanzbewehrung erfassbar
    • Lasten können nun auch aus Stabwerksprogramm übernommen werden
  • Stahlbetonplatte (EC): Nachweis Biegeschlankheit wird direkt angegeben, wenn nicht erfüllt
  • Stahlbetonsturz (EC): Nachweis Biegeschlankheit wird direkt angegeben, wenn nicht erfüllt
  • Treppenlauf (EC): Nachweis Biegeschlankheit wird direkt angegeben, wenn nicht erfüllt
  • Stahlbetonträger 2-achsig (EC): Nachweis Biegeschlankheit wird direkt angegeben, wenn nicht erfüllt
  • Ebenes Stabwerk (EC): bei Holzquerschnitten kann jetzt der Faseranschnittswinkel vorgegeben werden
  • Trägerprogramme (EC):
    • Ausgabe Systemgrafik auf Drucker optimiert wenn Vollbild im Hauptbildschirm
    • Lastgrafik wird bei Eingabe Kragarm- und Trägerlasten immer aktualisiert
  • Elastisch gebetteter Balken: Infofenster mit Bettungsziffern eingefügt
  • Vierseitig gelagerte Stb.-Platte: Mindestbewehrung für Drillbewehrung nach EC2 wird nun mit angegeben
  • Köchereinspannung-Stahl (EC): nun auch Profile aus Profildatenbank wählbar (Doppel-T, Rundrohre, Rechteckrohre)
  • alle Programme (Stand EC): nun wahlweise Projekt und Postion im Kopf mit druckbar


Bild


15/05.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
> Die folgenden Änderungen gelten auch für die Zwischenversion 14/12.3 <
  • Brettschichtholzbinder (EC):
    • Korrektur Querkraftbemessung rechter Kragarm bei veränderlicher Höhe
    • Windlastfälle nun von links und rechts (wg. ggf. unsymmetrischen Kragarmen)
  • Anschluss-Holz (EC):
    • Anpassung VG-Schrauben an aktuelle Zulassungen
    • nun auch freie Nägel bei Anschluss Holz-Holz bzw. Holz-Blech
  • Stützenprogramme (Stahl, Holz u. Stahlbeton (EC): Korrektur bei Lastübernahme aus Trägern (keine Leerzeilen mehr)
  • Koppelpfette (EC):
    • Anpassung VG-Schrauben an aktuelle Zulassungen
    • nun auch freie Nägel definierbar
  • Stahlbauprogramme (Träger+Stütze) (EC): Anpassung Ausnutzung Interaktion in Sonderfällen e-p
  • H-Lastverteilung (EC): Anpassung cpE-Werte für Österreich (Absolutwerte)
  • Holzträgerprogramme (EC): Schubbemessung nun auch gemäß ÖNORM bei x=h möglich
  • Winkelstützwand (EC): vertikaler Erddruck wird nun berücksichtigt
  • Holzrahmenwand (EC): nun auch negative H-Lasten möglich

Bild


15/03.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Holzrahmenwand (EC): Abminderung Druckkräfte für Schwellenpressung aus H-Kraft gemäß EC5 rausgenommen
  • Rissnachweis (EC): fct,eff kann nun mit freiem Faktor vorgegeben werden
  • Holzträger-Gelenk (EC):
    • Korrektur bei Bemaßung in Grafik
    • Korrektur Tabellengröße LFK Gelenke in Ausdruck
  • Winkelstützwand (EC):
    • Korrektur Bemessungsmomente vorderer Sporn in Sonderfällen
    • Korrektur Erddruckbeiwert bei passivem Erddruck
  • Anschluss-Holz (EC): bei Dübel Typ C11 wird Bolzen nun fest vorgegeben
  • Verstärkter Holzträger (EC): bei Dübel Typ C11 wird Bolzen nun fest vorgegeben
  • Durchlaufsparren (EC): Korrektur in Grafik für Wind bei Flachdach
  • Durchlaufsparren-Stahl (EC): Korrektur in Grafik für Wind bei Flachdach
  • Holzbauprogramme (EC): ÖNORM B 1995-1-1 Stand 11/2014 nun komplett umgesetzt (fvk, kcR und kmod bei Wind)
  • Brettschichtholzbinder (EC):
    • Korrektur Ausgabe Lagerpressung rechtes Lager wenn Kragarm
    • Ergänzung A,ef bei Ausgabe Pressung
    • nun zusätzliche Auswahl für Verstärkung ohne Bemessung möglich
  • Stahlbetonträger (EC): bei Auswahl Platte wird Breite wieder fest auf 100 cm gesetzt
  • Streifenfundament (EC): Infografik und Erläuterung für Querkraftbewehrung implementiert
  • Stahlbetonstütze (EC): Mindest-Ausmitte e0 nach 6.1(4) kann nun wahlweise angesetzt werden

Bild


15/02.1:
  • neues Programm (EC): Dachverband-Holz
  • neues Programm (EC): Wandverband-Holz
  • neues Programm (EC): Durchbruch-Stahlbeton
  • neues Programm (EC): Durchbruch-Holz
  • neues Programm (EC): Ermittlung von Schraubenkräften
  • neues Programm (EC): Beulnachweis von Stahlrohren
  • neues Programm (EC): Knotennachweise Stahlbeton
  • Dachverband-Stahl (EC):
    • Windlasten können nun generiert werden
    • Aussteifungslast qs,d kann nun vorgegeben werden
    • es können nun beliebige Abschnittslängen eingegeben werden
    • für Druckpfosten und Diagonalen können nun freie Rohre erfasst werden
    • Th.II.Ordnung nun erfassbar
    • Verfahren nach GEROLD angepasst
  • Wandverband-Stahl (EC): für Druckriegel und Diagonalen können nun freie Rohre erfasst werden
  • Erddruck-Plus (EC):
    • erhöhter aktiver Erddruck nun erfassbar (Anteil Ruhedruck wählbar)
    • Mindesterddruck bei Kohäsion optional erfassbar
  • Erddruck (EC):
    • Mindesterddruck bei Kohäsion optional erfassbar
    • Anteil Ruhedruck bei erhöhtem, aktiven Erddruck nun wählbar
  • geschraubte Rahmenecke (EC): beim Schubfeldnachweis kann nun Vwp,add,Rd nach 6.2.6.1(4) erfasst werden
  • geschweißte Rahmenecke (EC):
    • beim Schubfeldnachweis kann nun Vwp,add,Rd nach 6.2.6.1(4) erfasst werden
    • Anpassung nach aktuellen Grundlagen
  • IH1-Anschluss Träger-Stütze (EC): beim Schubfeldnachweis kann nun Vwp,add,Rd nach 6.2.6.1(4) erfasst werden
  • IH3-Anschluss Träger-Stütze (EC): beim Schubfeldnachweis kann nun Vwp,add,Rd nach 6.2.6.1(4) erfasst werden
  • H-Lastverteilung (EC): Ersatzsteifigkeiten EI können jetzt für die Wand vorgegeben werden
  • Köchereinspannung-Stahl (EC): für Rohre wird nun wahlweise Beulnachweis geführt
  • Auflagerverstärkung-Holz (EC): ÖNORM B 1995-1-1 Stand 11/2014 umgesetzt (keine Überstände bei kc90 = 2.20)
  • Holzträgerprogramme (EC): ÖNORM B 1995-1-1 Stand 11/2014 umgesetzt (keine Überstände bei kc90 = 2.20)
  • Deckenscheibe-Holz (EC): ÖNORM B 1995-1-1 Stand 11/2014 umgesetzt (vereinfachtes Verfahren nun wie in D)
  • FEM-Platten (EC): Lasten können nun im Wertebereich -1.000.000 bis +1.000.000 eingegeben werden
  • Holzträger (EC): Lasten und System können nun aus folgenden Programmen importiert werden:
    • Stahlträger
    • Holzträger-Gelenk
    • verstärkter Holzträger
  • Stahlträger (EC): Lasten und System können nun aus folgenden Programmen importiert werden:
    • Holzträger
    • Stahlträger-Gelenk
  • Holzträger-Gelenk (EC): Lasten und System können nun aus folgenden Programmen importiert werden:
    • Holzträger
    • verstärkter Holzträger
  • Stahlträger-Gelenk (EC): Lasten und System können nun aus folgenden Programmen importiert werden:
    • Stahlträger
  • Verstärkter Holzträger (EC): Lasten und System können nun aus folgenden Programmen importiert werden:
    • Holzträger
    • Holzträger-Gelenk
  • Rissnachweis (EC): Verfahren nach LOHMEYER/EBELING für Bodenplatten ins Programm aufgenommen
  • Stahlbetonsturz (EC): Deklaration von untergeordneten Stürzen wg. Entfall Querkraftbewehrung möglich
  • alle Programme Stand EC: Einfügen in Zwischenablage bei Ergebnisansicht überarbeitet
  • alle Programme Stand EC: Anpassung Überlagerung Brandschutz nach NA Deutschland
  • Brettschichtholzbinder (EC):
    • Horizontalverschiebung für Lager können nun angegeben werden
    • Lagerverdrehungen können nun angegeben werden
    • es können nun weitere zulässige Durchbiegungen definiert werden
  • Holzrahmenwand (EC): für Fußrippen kann nun eine andere Holzart gewählt werden (z.B. wegen Pressung)

Bild


14/12.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Stahlbetonplatte 4-seitig (EC): Korrektur bei Grafik für Lagerreaktionen
  • Stahlträger (EC): die Ausnutzung für Durchbiegung wird wieder im Hauptfenster angegeben
  • Querschnittswerte dünnwandig (EC): Korrektur bei Ausgabe Sigma,V (Anteil Schub geändert)
  • Sparrenpfette + Koppelpfette (EC): die zulässige Kragarmlänge wurde auf 20 m erhöht
  • Allgemeines Dach (EC):
    • Korrektur bei Knicknachweis (nun in Einzelfällen etwas günstiger)
    • Korrektur bei Nachweis Fusspunkt
  • Ebenes Stabwerk (EC):
    • Korrektur bei Ausdruck (Leerzeilen bei Tabelle entfernt)
    • Anpassung bei numerischer Genauigkeit
  • Trägerprogramme (EC): Korrektur bei Trägerlasten (Einzellast ganz am rechten Trägerende wird nun erkannt)
  • Brettschichtholzbinder (EC): Korrektur bei Brandnachweis mit Kippen (k,crit z.T. ungünstiger)
  • Koppelpfette (EC): Korrektur bei Ermittlung Koppelkräfte (nun Symmetrie vorhanden)
  • Winkelstützwand (EC): Korrektur bei Biegebemessung wenn nur vorderer Sporn vorhanden
  • Kragträger-Stahl (EC): Korrektur bei Spannungsnachweis
  • Querschnittswerte-Stahl (EC): Eigengewicht Gamma kann nun vorgegeben werden
  • Holzrahmenwand (EC):
    • Einzellasten auf Kopfrippe werden nun genauer verteilt (günstiger)
    • Ersatzbiegesteifigkeit EI wird nun mit ausgegeben
    • Kopfverschiebung aus Bemessungssituation Erdbeben wird explizit angegeben
  • Anschluss-Holz (EC):
    • Anpassung Verhältnis beta bei Bolzen / Stabdübeln
    • nun auch Winkel beta zwischen Anschlusshölzern erfassbar
  • Stahlbauprogramme (EC): Anpassung Nachweis Schubbeulen für Rohre
  • FEM-Platten (EC): Bodenpressung und Verformungen werden nun bei LFK / Extremierung gamma-fach angegeben
  • H-Lastverteilung (EC): Eingabe von agR und T1 nun auch für größere Werte möglich


Bild


14/10.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Stahlträger (EC):
    • Korrektur beim Einlesen alter Dateien
    • Korrektur Lastgrafik bei Eingabe von Kragarmlasten
    • Übernahme von Trägerlasten aus Holzträger nun möglich
  • Holzträger (EC):
    • Korrektur Lastgrafik bei Eingabe von Kragarmlasten
    • Übernahme von Trägerlasten aus Stahlträger nun möglich
  • Holzbalkendecke (EC): Korrektur Lastgrafik bei Eingabe von Kragarmlasten
  • Wandartiger Träger (EC): Korrektur Lastgrafik bei Eingabe von Kragarmlasten
  • Wandverband-Stahl (EC):
    • Lastgrafik in Ausdruck weiter nach rechts gerückt
    • Profile werden nicht mehr ausgegeben, wenn nur Schnittkräfte gewählt
  • Dachverband-Stahl (EC):
    • Lastgrafik von der Größe her angepasst (Lasten waren oben nicht sichtbar
    • Profile werden nicht mehr ausgegeben, wenn nur Schnittkräfte gewählt
    • Korrektur Verfahren nach Petersen wenn 5 Felder
  • Stahlbetonträger (EC): Korrektur bei Eingabe von Trägerlasten
  • Trägerprogramme (Stahl, Stahlbeton, Holz) (EC): Korrektur beim Einlesen alter Dateien wegen Trägerlasten
  • alle Programme (EC): Korrektur wegen Logo für Seitenkopf (nun wieder zu den Seitenköpfen zuzuordnen)
  • Durchstanzen Fundament (EC): Korrektur bei Ermittlung von beta (Randabstände gemäß Nutzervorgabe)

Bild



Fortsetzung im nächsten Beitrag.
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Re: derzeit aktuelle Version: ... s. o. ...

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Di 14. Dez 2010, 05:46

Fortsetzung:



14/09.1::

  • neues Programm (EC): Schwergewichtswand
  • neues Programm (EC): wandartiger Träger Stahlbeton
  • neues Programm (EC): Dachverband-Stahl
  • neues Programm (EC): Wandverband-Stahl
  • neues Programm (EC): Stützenfuß-Holz
  • alle Programme Stand EC: nun über Projektmanager Hintergründe für Design wählbar
  • Stahlbauanschluss Träger-Träger mit Winkeln (EC): nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
  • Stahlbauanschluss Träger-Stütze mit Winkeln (EC): nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
  • Stahlbauanschluss geschraubte Rahmenecke (EC):
    • nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
    • nun Stegblechverstärkung im Schubfeld möglich
  • Stahlbauanschluss geschweißte Rahmenecke (EC): nun Stegblechverstärkung im Schubfeld möglich
  • Stahlbauanschluss geschraubter Firststoß (EC): nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
  • Stahlbauanschluss IH1-Stoß Träger-Stütze (EC):
    • nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
    • nun Stützenrippen und Schubfeldverstärkung erfassbar
    • Anpassung Tragfähigkeit Trägerflansch nach Ringbuch
  • Stahlbauanschluss IH1-Stoß Träger-Träger (EC):
    • nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
    • Anpassung Tragfähigkeit Trägerflansch nach Ringbuch
  • Stahlbauanschluss IH3-Stoß Träger-Stütze (EC):
    • nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
    • nun Stützenrippen und Schubfeldverstärkung erfassbar
    • Anpassung Tragfähigkeit Trägerflansch nach Ringbuch
  • Stahlbauanschluss IH3-Stoß Träger-Träger (EC):
    • nun Stahlgüte für einzelne Bauteile getrennt wählbar
    • Anpassung Tragfähigkeit Trägerflansch nach Ringbuch
  • Holzträger (EC):
    • Ausnutzung der Auflagerpressung wird für jedes Lager einzeln ausgegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Holzträger-Gelenk (EC):
    • Ausnutzung der Auflagerpressung wird für jedes Lager einzeln ausgegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Holzbalkendecke (EC):
    • Ausnutzung der Auflagerpressung wird für jedes Lager einzeln ausgegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Kellerwand-Stahlbeton (EC): Querkraftbemessung nun wahlweise beim Abstand d von Platten-/Deckenkante
  • Sparrenpfette (EC): nun auch Brandbemessung möglich
  • Koppelpfette (EC): nun auch Brandbemessung möglich
  • Spannungsnachweise-Stahl (EC): nun Flachstahl direkt erfassbar
  • Stahlträger (EC):
    • nun Flachstahl direkt erfassbar
    • nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Kragträger-Stahl (EC):
    • nun Flachstahl direkt erfassbar
    • nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
  • Stahlträger-Gelenk (EC): nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
  • Stahlträger-Gelenk (EC):
    • nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Stahlbetonträger (EC):
    • nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Stahlbetonträger-zweiachsig (EC):
    • nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
    • trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Einzelfundament (EC):
    • nun Anprall auch für äußere Standsicherheit ansetzbar
    • nun Nachweis der Sohlfuge gemäß DIN 1054:2012-12 A 6.6.6
    • nun wahlweise Prüfung einer Verbundfuge
  • Kragträger-Stahlbeton (EC):
    • nun Durchbiegungen für q-s / selten / häufig angegeben
    • nun veränderliche Lasten getrennt nach Einwirkungg erfassbar
  • Brettschichtholzbinder (EC): nun auch Kragarme erfassbar
  • verstärkter Holzträger (EC): trägerbezogene Lasten können nun erfasst werden
  • Holzrahmenwand (EC): Kopfrippe kann nun auf Biegung / Schub nachgewiesen werden
  • Mauerwerk (EC): Ausdruck optimiert
  • Ebenes Stabwerk (EC): nun auch Standardprofile / typ. Querschnitte in S275 möglich
  • Finite-Elemente-Platten (EC): nun Anzahl der Nachkommastellen für Bewehrung wählbar (0 bis 3)
  • Ausklinkung-Holz (EC): nun frei wählbare VG-Schrauben als Verstärkung möglich
  • Winkelstützwand (EC): nun Nachweis der Sohlfuge gemäß DIN 1054:2012-12 A 6.6.6
  • Auflagerpolster (EC): beim Betonpolster kann zwischen 45° und 60° Lastausbreitung gewählt werden
  • Dachprogramme (EC): Erhöhung Schneelast nach ÖNORM nun optional, Lagerreaktionen ohne Erhöhung
  • Stahlbeton (EC): für Rechteckquerschnitte und Plattenbalken nun Nachweis gegen Ermüdung möglich

Bild


14/08.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Querschnittswerte dünnwandiger Profile (EC+DIN): Korrektur bei Wölbbimoment Mw
  • Mauerwerk (EC): Korrektur bei Ausdruck Lastzusammenstellung
  • Stahlbetonträger (EC):
    • Korrektur bei Lastgrafik für Sonderfall
    • Korrektur bei Nachweis Biegeschlankheit Platten am Kragarm
  • Wind-/Schneelasten (EC):
    • Korrektur Datenbank
    • Korrektur Schneelast Vordach wenn b2 > 3 m
    • Korrektur Windlast vereinfachtes Verfahren wenn H > 800 m NN
    • Korrektur Windlast Regelverfahren Windzone 4
  • H-Lastverteilung (EC):
    • Korrektur bei Geschosshöhen/Geschosslasten
    • Korrektur bei Eingabe Geschosslasten für Schiefstellung
  • Stahlbauprogramme (EC): Korrektur bei Übernahme freies Material (E-Modul)
  • Einzelfundament (EC): Korrektur Kurzübersicht für Gleitnachweis bei gamma-fachen Lasten
  • Deckengleicher Unterzug (EC): Korrektur Auswahl B500 und B550
  • Sparrenpfette (EC): Korrektur bei Durchbiegung wy
  • Sparrenpfette-Stahl (EC): Korrektur bei Durchbiegung wy
  • Koppelpfette (EC): Korrektur bei Durchbiegung wy
  • Winkelverbindung-Stahl (EC): erweiterte Prüfung der Geometrie
  • Firststoß-Stahl (EC): erweiterte Prüfung der Geometrie
  • Spannungsnachweise-Stahl (EC): nun auch Nachweis e-p für eigene Rundrohre
  • Kellerwand (EC): Korrektur der Kurzausgabe für Sonderfall nach Aufruf Ringbalken
  • Stahlbetonstütze (EC): Korrektur Bemessung Rundstütze wenn kein Knicken (jetzt z.T. günstiger)
  • Verstärkter Holzträger (EC): Korrektur Schubbemessung bei lagernahen Einzellasten (jetzt günstiger)

Bild


14/04.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Winkelstützwand (EC): nun auch Betonstahl B450C erfassbar
  • Streifenfundament(EC): nun auch Betonstahl B450C erfassbar
  • Einzelfundament (EC):
    • nun auch Betonstahl B450C erfassbar
    • Korrektur Grundbruchnachweis für Sonderfall
  • Gebetteter Balken (EC): nun auch Betonstahl B450C erfassbar
  • Stahlbetonplatte 3-seitig (EC): Grafik für Auflagerreaktionen neu gestaltet
  • Stahlbetonplatte 4-seitig (EC): Grafik für Auflagerreaktionen neu gestaltet
  • Wind-/Schneelasten (EC): Überschneidung beim Ausdruck behoben
  • Mauerwerksprogramme (EC): nun automatische Anpassung Mörtelgruppe nach Auswahl Stein/Mörtel-Kombination
  • Stahlträger (EC): Korrektur bei BDK-Nachweis
  • Balkenkopfverstärkung (EC): Korrektur bei Fehlermeldung
  • Kragträger T-Voute-Stahl (EC): Korrektur bei Grafik

Bild


14/03.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • neues Programm: scheitgerechter Sturz (als Ersatz für Gewölbe Mauerwerk)
  • Stahlbetonprogramme (EC):
    • Betonstahl B450(C) aufgenommen
    • bei Platten Prüfung VRd,max nur wenn asv vorhanden
  • Ebenes Stabwerk (EC):
    • Betonstahl B450(C) aufgenommen
    • bei Platten Prüfung VRd,max nur wenn asv vorhanden
  • Holzrahmenwand (EC): bei Auswahl des Zugankers werden die Nachweisergebnisse direkt angegeben
  • Holz-Versatz (EC): nun Option beidseitiger Anschluss (wg. Begrenzung tv auf h/6)
  • Verstärkter Holzträger (EC): wenn Kragarm entfernt wird, werden auch Kragarmlasten auf Null gesetzt
  • Rahmenecke geschraubt (EC): Korrektur bei Ausdruck/RTF für Schweißnahtdicke Deckelblech
  • IH1 - und IH3-Anschlüsse Stahl (EC): Korrektur bei Ausdruck/RTF für Lochspiel Schrauben
  • Erddruck (EC): Korrektur bei Erdruhedruck wenn Böschung größer 20° und Wandneigung > 0° (Werte jetzt nicht mehr Null)
  • Bewehrungsrechner (EC): Korrektur bei Verankerungslängen am Endauflager
  • Stahlbetonstütze (EC): Anpassung Mindestbewehrung Wände nach Kommentar zum EC2 (schlanke Wände)
  • Kellerwand-Stahlbeton (EC): Anpassung Mindestbewehrung Wände nach Kommentar zum EC2 (schlanke Wände)
  • Wind-/Schneelasten (EC): Anpassung Schnee an Höhenversprüngen für sk > 3 kN/m² (alpin)
  • Dachprogramme (EC): allgemeine Hinweise zur Dachkonstruktion bei Ausdruck angepasst, Bild entfernt
  • Stahlträger (EC): Korrektur bei Durchbiegung aus LF Wind am rechten Kragarm
  • Stahlbetonträger (EC): für Schubfugen kann jetzt die Option für zugbeansprucht gewählt werden

Bild


14/02.1:

  • neues Programm (EC+DIN): Druckgewölbe Mauerwerk
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss Träger-Träger mit Winkeln
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss Träger-Stütze mit Winkeln
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss geschweißte Rahmenecke
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss geschraubte Rahmenecke
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss geschraubter Firststoß
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss IH1-Stoß Träger-Stütze
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss IH1-Stoß Träger-Träger
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss IH3-Stoß Träger-Stütze
  • neues Programm (EC): Stahlbauanschluss IH3-Stoß Träger-Träger
  • Startprogramm: nun mit Infografiken zu den einzelnen Programmen
  • Fußplatte Stahl (EC): nun auch eigene Profile erfassbar
  • Holzrahmenwand (EC): Schneelastfall nordt. Tiefebene kann nun explizit mit erfasst werden
  • ausgeklinktes Auflager Stahlbeton (EC): maßstäbliche Skizze kann ausgegeben werden
  • Konsole Stahlbeton (EC): maßstäbliche Skizze kann ausgegeben werden
  • Stahlbetonträger (EC):
    • nun auch Überzüge als Plattenbalken erfassbar
    • Bemessung gelenkige Endauflager gemäß DIN EN 1992, 9.2.1.2 (1)
    • für Rissnachweis wk = 0,15 / 0,25 und 0,35 hinzugefügt
    • nun Wind auch als zusätzlicher, alternativer Lastfall erfassbar
  • Stahlbetonträger-zweiachsig (EC): für Rissnachweis wk = 0,15 / 0,25 und 0,35 hinzugefügt
  • Stahlbetonsturz (EC): für Rissnachweis wk = 0,15 / 0,25 und 0,35 hinzugefügt
  • Stahlbetonplatte (EC): für Rissnachweis wk = 0,15 / 0,25 und 0,35 hinzugefügt
  • gebetteter Balken: für Rissnachweis wk = 0,15 / 0,25 und 0,35 hinzugefügt
  • Sparrenpfette (EC): nun trägerbezogene Zusatzlasten möglich
  • Sparrenpfette-Stahl (EC): nun trägerbezogene Zusatzlasten möglich
  • Koppelpfette (EC): nun trägerbezogene Zusatzlasten möglich
  • Ausklinkung-Holz (EC): nun kc90 frei wählbar und Überstand einseitig ansetzbar
  • Dachtragwerke (EC): ÖNORM B 1991-1-3:2013 und ÖNORM B 1991-1-4:2013 eingearbeitet
  • Deckenscheibe-Holz (EC): Lastgrafiken nun wahlweise größer ausdruckbar
  • Einzelfundament (EC): Ausmitten für Nachweis Kippen können nun vom Nutzer vorgegeben werden
  • Stahlbetonsturz (EC): Lasten aus Mauerwerk (Gewölbeprinzip) kann nun automatisch erfasst werden
  • Pressung-Holz (EC): nun auch Trägerkreuzung erfassbar (mit verschiedenen Holzarten)
  • verschiedene Trägerprogramme (EC): Anpassung der Tabellengrößen (Last- und Systemeingabe) bei Vollbild
  • Bewehrungsrechner (EC): Programm erweitert um Verankerungs- und Übergreifungslängen
  • Holzstütze (EC): Brandschutz nun auch für verkleidete Stützen erfassbar
  • Holzträger (EC):
    • Brandschutz nun auch für verkleidete Träger erfassbar
    • nun Wind auch als zusätzlicher, alternativer Lastfall erfassbar
  • Brettschichtholzbinder (EC): Brandschutz nun auch für verkleidete Binder erfassbar
  • Spannungsnachweise-Holz (EC): nun auch Brandschutzbemessung möglich
  • Stahlträger (EC): nun Wind auch als zusätzlicher, alternativer Lastfall erfassbar
  • Stahlträger-Gelenk (EC): nun Wind auch als zusätzlicher, alternativer Lastfall erfassbar
  • Stahlbetonstütze (EC): Rechengeschwindigkeit optimiert
  • Holzträger-Gelenk (EC): nun Wind auch als zusätzlicher, alternativer Lastfall erfassbar
  • Winkelstützwand (EC):
    • nun auch Böschung zulässig
    • nun auch Grundbruch nachweisbar
  • alle Programme (Stand EC): Projekt wird in Projektliste beim Laden einer Position aktuell gesetzt
  • Projektmanager: aktuelles Projekt kann jetzt direkt im PMR gesetzt werden

Bild


14/01.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Flächenkennwerte: Korrektur bei Angabe der Spannungen
  • Stahlträger (EC): Korrektur bei Erhöhung der Spannungen für Winkel
  • Deckenscheibe-Holz (EC): Korrektur bei Ansatz von h,eff bei ungleichen Abmessungen (nun ggf. günstiger)
  • Holzrahmenwand (EC): Korrektur bei Ausgabe von sv,0,d
  • Datenbank Wind-/Schnee: Aktualisierung
  • Gratsparren (EC): Korrektur bei Nummerierung der Lager wenn Zusatzlager
  • Gratsparren-Stahl (EC): Korrektur bei Nummerierung der Lager wenn Zusatzlager
  • Kehlsparren (EC): Korrektur bei Nummerierung der Lager wenn Zusatzlager
  • Kehlsparren-Stahl (EC): Korrektur bei Nummerierung der Lager wenn Zusatzlager
  • Fusspfette (EC): Korrektur bei Überlagerung Torsion + Querkraft (nun günstiger)
  • Mauerwerk (EC): Korrektur bei Beiwert phi,1 wenn Zentrierung (nun günstiger)
  • Dachprogramme (EC): Korrektur bei Ausgabe der Bemessungs-LFK (Bezeichnung) in Sonderfällen
  • Stahlbetonträger (EC): Korrektur bei Ausgabe der Pressungen / Aufhängebewehrung
  • Ausklinkung-Holz (EC): aktuelle Programmversion wurde ins Paket aufgenommen (s. 13/11.1)
  • Einzelfundament (EC): Korrektur bei Ausgabe der Bewehrungsrichtungen (Heft 240)

Bild


13/11.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Einzelfundament (EC): Korrektur bei Grundbruchnachweis in Sonderfällen, Korrektur Ausdruck
  • Streifenfundament (EC): Wand kann nun bis zum Schwerpunkt über das Fundament überstehen
  • Stahlbetonträger (DIN 1045-1): Korrektur beim Einlesen von Dateien
  • Stahlbetonstütze (EC): Korrektur bei Mindestbewehrung wenn Querschnitt geändert
  • Stahlstütze (EC): Korrektur bei der Ausgabe der Lagerreaktionen (nur gamma-fach)
  • Fussplatte-Stahl (EC): Standardwert für Gamma,c für unbewehrten Beton auf 1,50 gesetzt
  • Nachweis Schrauben (EC): Blechdicke kann nun mit einer Nachkommastelle eingegeben werden
  • Schweißnaht (EC): bei Flachstahl wird nun die kleinere Querschnittsabmessung für Mindestnahtdicke angesetzt
  • Ausklinkung-Holz (EC): Beiwert kc90 kann nun vom Nutzer vorgegeben werden
  • Anschluss-Holz (EC):
    • beim vereinfachten Nachweis von Bolzen kann nun auch Einhängeeffekt angesetzt werden
    • Korrektur beim Anschluss von Winkelverbindern (Riegel-Stütze, Typ AB-105)
  • Gratsparren (EC):
    • Ansatz des Schneeüberhangs an der Traufe beim Nebendach korrigiert
    • Korrektur der Lagerzuordnung bei Zusatzlagern
  • Kehlsparren (EC): Korrektur der Lagerzuordnung bei Zusatzlagern
  • Mauerwerk (EC): Korrektur beim Ausdruck
  • Winkelstützwand (EC): Kontrollgrafik wird nun größer und als erstes gedruckt
  • Ebenes Stabwerk (EC): nun Import von Knoten und Stäben aus Excel möglich
  • Wind-/Schneelasten (EC): Korrektur für cpe-Werte bei Vordächern wenn h1/d1 > 3,50
  • Stahlbauprogramme (EC): nun auch Rohre nach Verfahren e-p nachweisbar

Bild



13/09.1::

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • alle Programme Stand EC: Druckeinstellung wird nun jeweils je Programm gesichert / geladen
  • Einzelfundament:
    • zusätzliche Lasten werden nun bei Biegebemessung mit berücksichtigt (jetzt günstiger)
    • Korrektur bei Ausgabe Grundmatte
  • Projektmanager: aktuelles Projekt wird beim Programmstart in Liste ausgewählt
  • Durchlaufsparren-Stahl:
    • Bemessung kann wahlweise beim Ausdruck abgewählt werden
    • Korrektur Ausdruck (KLED entfernt)
  • Wind-/Schneelasten: Korrektur bei cpe-Werten (Satteldach / Pultdach bei 10°)
  • Wind-/Schneelasten (Österreich):
    • Korrektur Datenbank (Kitzbühel)
    • Korrektur Windlasten Wand (werden jetzt wieder angegeben)
  • H-Lastverteilung: Anpassung Ausgabe Erdbeben --> keine Angabe mehr von Fb(q=1,00)
  • Streifenfundament: Korrektur für Nachweis unbewehrtes Fundament
  • Dachprogramme: nun auch Angabe der Querschnittswerte im Bereich der Klauen
  • Holzrahmenbauwand:
    • Korrektur bei Nachweis Zuganker (nun in manchen Fällen günstiger)
    • Korrektur kmod-Wert bei Erdbeben (nun 1,10)
    • nun auch vertikale Einzellasten im LF Erdbeben erfassbar
    • Korrektur Fehlerliste bei Nachweis auf Herausziehen der VM
  • Ebenes Stabwerk: Auflagerreaktionen können nun wahlweise auch nur für Einzellastfälle ausgeben werden

Bild


13/08.1:

  • neues Programm: Kragträger-Holz
  • neues Programm: Stahlbetonträger-zweiachsig
  • neues Programm: Bemessung polygonaler Betonquerschnitte für Biegung und Längskraft
  • neues Programm: Zugankerbemessung für Holzrahmenwände
  • alle Programme (EC):
    • komplette Einbindung in VCMaster von Veith Christoph GmbH
    • Druckeinstellungen werden nun mit der Position gesichert/geladen
  • Projektmanager: für die einzelnen Seitenköpfe kann nun ein zugehöriges Logo ausgewählt werden
  • alle Programme: die Einstellungen (Seitenkopf etc.) werden nun global ausschließlich über den PMR verwaltet
  • Stahlträger EC: Eigengewicht kann nun auch in y-Richtung angesetzt werden
  • Stahlbetonprogramme EC: Bewehrungswahl nun für Österreich erweitert (falls Wahl möglich)
  • Stahlbetonstütze EC:
    • Rechenkern überarbeitet, Ergebnisse nun günstiger/genauer
    • Bewehrungswahl komplett überarbeitet
    • Bewehrungswahl nun für Österreich erweitert
  • Druck-/Zugglied EC:
    • nun auch zweiachsige Biegung möglich
    • Bewehrungswahl erweitert (zusätzliche Durchmesser z.B für Österreich)
  • Treppenlauf EC: Nachweis Biegeschlankheit nun mit enthalten
  • Dachprogramme EC:
    • Psi-Werte für Einwirkungen können nun manuell vorgegeben werden
    • Schnittgrößen für LFK werden nun mit ausgewiesen
    • Querschnittswerte A und Wy im Bereich der Klauen werden nun mit ausgewiesen
  • Holzträger EC: Psi-Werte für Einwirkungen können nun manuell vorgegeben werden
  • Holzträger-Gelenk EC: Psi-Werte für Einwirkungen können nun manuell vorgegeben werden
  • verstärkter Holzträger EC: Psi-Werte für Einwirkungen können nun manuell vorgegeben werden
  • Holzstütze EC: Psi-Werte für Einwirkungen können nun manuell vorgegeben werden
  • Holzbalkendecke EC: Psi-Werte für Einwirkungen können nun manuell vorgegeben werden
  • Scherbolzen EC: nun auch Gewindestangen gemäß VPI-NRW SG 04/19 möglich
  • FEM-Platten EC:
    • Systemeingabe überarbeitet
    • Gesamt-Gleichlast wird nun in Grafik mit dargestellt
  • Erddruck-Plus: nun Verdichtungserddruck mit erfassbar
  • Sparrenpfette EC:
    • nun Option für Last nur in z-Richtung möglich
    • nun auch schräges Blatt (anstatt Hakenblatt) mit erfassbar
  • Gerber-Gelenk EC: nun auch schräges Blatt (anstatt Hakenblatt) mit erfassbar
  • Holzträger-Gelenk EC:
    • nun auch schräges Blatt (anstatt Hakenblatt) mit erfassbar
    • zul. Kragarmlänge auf 20 m erhöht
  • verstärkter Holzträger EC:
    • nun auch schräges Blatt (anstatt Hakenblatt) mit erfassbar
    • zul. Kragarmlänge auf 20 m erhöht
  • Gratsparren EC: nun zusätzliche Stützung erfassbar
  • Kehlsparren EC: nun zusätzliche Stützung erfassbar
  • Schraubennachweis-Stahl EC: nun Angabe der Schnittigkeit für Abscheren möglich
  • Einzelfundament EC: nun auch Grundbruchnachweis möglich
  • Winkelstützwand EC: nun auch horizontale Halterung am Fusspunkt möglich
  • Streifenfundament EC: nun auch Zentrierung über Einspannung in Bodenplatte möglich
  • Stahlbetonträger EC: nun Querkraftbewehrung analog Zugkraftdeckung darstellbar
  • Mauerwerk EC: nun freie Eingabe von Mauerwerk möglich
  • Kellerwand EC:
    • nun freie Eingabe von Mauerwerk möglich
    • Auswahl der Rechenverfahren angepasst
  • Auflagerpolster EC:
    • nun freie Eingabe von Mauerwerk möglich
    • Ausgabe überarbeitet
  • Flächenkennwerte: Programm überarbeitet

Bild


13/07.1::

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Wind-/Schneelastermittlung: Korrektur cpe-Wert 10° Satteldach Bereich I
  • Dachprogramme: Korrektur cpe-Wert 10° Satteldach Bereich I
  • Auflagerpolster: Korrektur (Ansatz alpha 1,30 anstatt 1,00 wenn Bedingungen erfüllt)
  • Mauerwerk: Korrektur Hinweis für Randbedingungen bei Innenwand
  • FEM-Platten: Korrektur Bezeichnung/Zuordnung Einzelmomente Lasteingabe
  • Stahlstütze: Korrektur Angabe maßg. LFK bei Spannungsnachweis
  • Deckenscheibe-Holz: Korrektur Fehlermeldung, wenn Beplankung auf Biegung nicht ausreicht
  • ...und weitere, kleine Korrekturen in verschiedenen Modulen.

Bild


13/05.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Auflagerpolster (EC + DIN): es wird nun angegeben, wenn keine Verstärkung erforderlich ist
  • Stahlbetonträger (EC): neuer Rechenkern für Überlagerung nach EC (Korrektur bei Sonderfällen Wind-/Schnee)
  • Auflagerverstärkung-Holz (EC): Korrektur für Knicklast Schrauben gemäß ETA
  • Kellerwand (EC+DIN): Korrektur bei Ausgabe (Fehlermeldung entfernt)
  • Stahlträger (EC): Korrektur für Bemessung von Kreisprofilen bei Doppelbiegung (nun günstiger)
  • Stahlstütze (EC): Korrektur für Bemessung von Kreisprofilen bei Doppelbiegung (nun günstiger)
  • Spannungsnachweise-Stahl (EC): Korrektur für Bemessung von Kreisprofilen bei Doppelbiegung (nun günstiger)
  • Wind-Schnee-Lasten (Version EC ohne NA): Korrektur bei Ausgabe der Grafiken wegen Dachform usw.
  • Holzträger-Gelenk (EC): Korrektur bei Ausgabe der maßg. LFK-Bezeichnung in Sonderfällen
  • Durchlaufsparren (EC): Anpassung Eingabefenster Teiltrapezlasten an WIN 8-Darstellung
  • Durchlaufsparren-Stahl (EC): Anpassung Eingabefenster Teiltrapezlasten an WIN 8-Darstellung

Bild


13/03.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Datenbank Wind-/Schneelasten (EC+DIN): Sonderfall München mit aufgenommen
  • Stahlbetonträger (EC):
    • Korrektur bei Nachweis Biegeschlankheit
    • Korrektur beim Ausdruck
    • Korrektur bei Grafik Schubbewehrung in Sonderfällen
  • Ebenes Stabwerk (EC):
    • Korrektur bei freiem Holzquerschnitt aus Datenbank
    • Korrektur für Speicherverwaltung
  • Dachprogramme (EC): Ausdruck bei NA Österreich korrigiert (Überschneidung)
  • Holzstütze (EC): Korrektur in NKL2 / NKL3 bei hohem ständigen Anteil in Sonderfällen
  • Einzelfundament (EC): Korrektur bei Köchereingabe (Fehlermeldung entfernt)
  • Stahlbetonplatte (EC): Korrektur Biegeschlankheit
  • Stahlbetonsturz (EC): Korrektur Biegeschlankheit
  • FEM-Platten (EC):
    • Korrektur bei Lagereingabe (Lager löschen)
    • Lagerfedern können nun vom Programm berechnet werden
  • Brettschichtbinder (EC):
    • Korrektur Ausdruck (Überschneidung)
    • nun wahlweise negative/positive Windlasten in Bereichen I und J wählbar
    • horizontale Lagerreaktionen werden nun angegeben
    • Kippmomente bei Pultdachbinder wird nun für beide Seiten angegeben
  • Stahlstütze (EC): Korrektur Systemwahl (Eulerfall) eigenes Profil und nicht S235 oder S355
  • versch. Holzbauprogramme (EC): Eigengewicht wird nun einheitlich mit 5,00 kN/m³ vorgegeben
  • Nachweis Biegeschlankheit: vorh. Bewehrung kann nun vorgegeben werden
  • Durchlaufsparren (EC + DIN): für Schneelasten aus Versprung nun Maß b2 zum First erfassbar
  • Durchlaufsparren-Stahl (EC + DIN): für Schneelasten aus Versprung nun Maß b2 zum First erfassbar

Bild


13/02.1:

  • neues Programm: Brettschichtholzbinder
  • neues Programm: Stahlträger-Gelenk (mit Export zu Holzträger-Gelenk)
  • neues Programm: Aussteifungskern Stahlbeton
  • neues Programm: Nachweis Biegeschlankheit Beton
  • neues Programm: gelenkiger Stirnplattenanschluss Stahlbau
  • neues Programm: Einspannung Brettschichtholzstützen nach Zulassung Z-9.1-136
  • neues Programm: Wind-/Schneelastermittlung EC allgemein
  • Ebenes Stabwerk (EC):
    • nun Möglichkeit vorhanden, LFK automatisch generieren zu lassen
    • nun bis zu 20 Lastfälle möglich
  • FEM-Platten (EC): nun vertikal elastische Lagerungen möglich
  • Holzbauprogramme (EC): Änderungen nach DIN EN 1995-1-1/NA/A1 eingearbeitet
  • Dachprogramme (EC):
    • Eigengewicht der Sparren / Kehlbalken kann nun mit spez. Gewicht vorgegeben werden
    • Änderungen nach DIN EN 1995-1-1/NA/A1 eingearbeitet
    • Winddruck q und Schneelast sk können nun manuell vorgegeben werden
    • Winddruck q kann auch nach genauem Verfahren ermittelt werden (Deutschland)
  • H-Lastverteilung (EC):
    • Beschleunigung ag für Erdbeben kann nun manuell vorgegeben werden, wenn EC ohne NA gewählt
    • Winddruck q kann nun manuell vorgegeben werden, wenn EC ohne NA gewählt
    • Winddruck kann nun auch nach genauem Verfahren ermittelt werden (Deutschland)
    • optional Ausgabe von min/max nur aus Wind / Erdbeben
  • Auflagerverstärkung-Holz (EC): Schraubenabstände können nun vom Nutzer vorgegeben werden
  • Stahlbetonträger (EC):
    • Zugkraftdeckungslinie wird nun mit berechnet und ausgegeben
    • Nachweis der Biegeschlankheit wird nun mit geführt
  • Stahlbetonsturz (EC): Nachweis der Biegeschlankheit wird nun mit geführt
  • Stahlbetonplatte (EC): Nachweis der Biegeschlankheit wird nun mit geführt
  • Holzrahmenwand (EC):
    • nun mehrere Einzellasten auf Wandkopf möglich
    • nun auch Auswahl eines freien Nagels als VM möglich
    • nun optional Nachweis Verankerung ohne Auswahl Anker möglich
  • Allgemeines Dach (EC):
    • Gelenkkräfte im First können ausgegeben werden
    • System + Belastung können ins Programm Ebenes Stabwerk exportiert werden
    • zusätzlicher Kehlbalken (Hahnenbalken) möglich
  • Unbewehrte Betonwand (EC): nun auch Leichtbeton LC und freies Material erfassbar
  • Bewehrungsrechner (EC): nun zusätzliche Durchmesser (Österreich) erfassbar
  • Stahlbetonstütze (EC): nun für Brandschutz auch rechn. Verfahren nach EC2-1-2 Gl.(5.7) möglich
  • Querschnittswerte dünnwandige Profile (EC):
    • nun bis zu 50 Lastfälle erfassbar (mit min/max - Betrachtung)
    • Iyz / Iyz´ werden nun mit berechnet/ausgegeben
    • Grafiken können nun als BMP-Datei gesichert werden
  • Koppelpfette (EC): nun Durchlauffaktor für Lastansatz möglich
  • Sparrenpfette (EC): nun Durchlauffaktor für Lastansatz möglich
  • Sparrenpfette-Stahl (EC): nun Durchlauffaktor für Lastansatz möglich
  • Deckenscheibe-Holz (EC):
    • nun auch Auswahl eines freien Nagels als VM möglich
    • Winddruck q kann nun manuell vorgegeben werden, wenn EC ohne NA gewählt
  • Holzträger-Gelenk (EC): nun Import der Eingabedaten vom Stahlträger-Gelenk möglich
  • Köchereinspannung-Stahl (EC): nun Verfahren nach Stahlbau 81 (2012), Heft 11 möglich
  • Einzelfundament (EC): unbewehrte Fundamente möglich, wenn Bedingungen erfüllt (wird geprüft)


Bild

12/12.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Anschluss-Holz (DIN): Korrektur bei Passbolzen, wenn einreihig (nun günstiger)
  • Verstärkter Holzträger (EC + DIN): Korrektur bei Passbolzen, wenn einseitige Holzverstärkung
  • Stahlbetonstütze (EC + DIN): Korrektur bei Nachweis, wenn Knicknachweis Th.II.O. nicht erforderlich
  • Koppelpfette (EC): Korrektur bei Nachweis für Innenfelder für min.M (nun günstiger)
  • Datenbank Wind/Schnee: Anpassung Baden-Württemberg nach Liste DIBt
  • Stahlbauprogramme (EC): bei eigenen Profilen wird nun auch die Festigkeit und Bezeichnung mit gesichert/geladen
  • Durchlaufsparren (DIN + EC): Korrektur bei Teiltrapezlasten in Sonderfällen
  • Durchlaufsparren-Stahl (DIN + EC): Korrektur bei Teiltrapezlasten in Sonderfällen
  • H-Lastverteilung (DIN + EC): Korrektur bei E-Moduln von Holz
  • Einzelfundament (DIN + EC): Korrektur bei Biegebemessung in Sonderfällen (klaff. Fuge bei Erdauflast)
  • Ausklinkung Stahlbeton (DIN + EC): Korrektur bei Grafik (Maß e)
  • Streifenfundament (EC): Korrektur bei Ausgabe der Bodenpressung in Sonderfällen (design)


Bild

12/10.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Anschluss-Holz (EC):
    • Anschluss Schwalbenschwanz nach neuer Zulassung überarbeitet
    • Anschluss VG-Schrauben nach neuer Zulassung überarbeitet
  • Koppelpfette (EC):
    • Korrektur bei Durchbiegungsnachweis Kragarm (Sonderfall) - nun günstiger
    • Anschluss VG-Schrauben nach neuer Zulassung überarbeitet
  • Balkenkopfverstärkung (EC): Anschluss VG-Schrauben nach neuer Zulassung überarbeitet
  • Auflagerverstärkung-Holz (EC): neue Zulassung für VG-Schrauben eingearbeitet
  • Deckenscheibe-Holz (EC):
    • nun nutzerdefinierter Ansatz der Spannweite/Stützweite möglich (wg. h,eff)
    • nun Angabe der nicht eingehaltenen Parameter bei freien Rändern
  • Stahlbetonstütze (EC+DIN): kleinere Anpassungen bei Bemessung von Rundstützen
  • Mauerwerksprogramme (EC): Korrektur beim Einlesen der Daten
  • Stahlstütze (EC): Korrektur bei Bemessung wenn Doppelbiegung in Sonderfällen
  • Gratsparren (EC): Lager werden in der Grafik nun nummeriert
  • Kehlsparren (EC): Lager werden in der Grafik nun nummeriert
  • Wind-/Schneelasten (EC):
    • Überarbeitung Ausgabe Schneeanhäufung
    • nun zusätzlich für Wind Regelverfahren möglich
  • Bewehrungsrechner (EC): Erweiterung um zusätzliche Durchmesser (z.B. für Österreich)


Bild

12/08.1::

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Durchlaufsparren-Stahl: Umstellung auf EC
  • Gratsparren-Stahl: Umstellung auf EC
  • Kehlsparren-Stahl: Umstellung auf EC
  • Sparrenpfette-Stahl: Umstellung auf EC
  • Ebenes Stabwerk (EC): nun Einzellastfälle bei Berechnung von LFK wählbar linear/nichtlinear
  • Anschluss-Holz (DIN und EC): beim Zugbolzen jetzt nur noch Nachweis im Gewinde mit Ansatz der Streckgrenze
  • Brandwandauflager (DIN und EC): beim Zugbolzen jetzt nur noch Nachweis im Gewinde mit Ansatz der Streckgrenze
  • Holzträger-Gelenk (EC): für Zugbolzen beim Gelenknachweis nun auch Festigkeitsklassen wählbar
  • Gerber-Gelenk (EC): für Zugbolzen beim Gelenknachweis nun auch Festigkeitsklassen wählbar
  • Deckenscheibe-Holz (EC): Korrektur beim Nachweis der Lasteinleitung wenn nur Einzellasten vorhanden (günstiger)
  • Lastermittlung
    • Gebietsreform in Mecklenburg-Vorpommern in die Datenbank eingearbeitet.
    • (NA Österreich): Korrektur bei Schneelast in Mischgebieten (wenn Mittel aus zwei Zonen)
  • Dachprogramme (NA Österreich): Korrektur bei Schneelastermittlung in Mischgebieten (wenn Mittel aus zwei Zonen)
  • Stahlbetonprogramme (NA Österreich): Korrektur bei Mindestbewehrung
  • Einzelfundament (DIN und EC): Korrektur bei außergew. LFK in Sonderfällen


Bild

12/07.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Mauerwerksprogramme: Umstellung der Programme auf EC6
  • Stahlbauprogramme: Umstellung der Programme auf EC3 (außer Dachtragwerke)
  • Ebenes Stabwerk:
    • Umstellung des Programms auf EC2 / EC3 / EC5
    • nun auch Holzmaterialien aus der Datenbank erfassbar
  • H-Lastverteilung:
    • nun Berücksichtigung der 0.7-fachen Windlasten ohne Ausmitte
    • Ausmitten für Wind nun mit 0,075*B nach EC1-4
    • nun Ansatz von H-Lasten aus Schiefstellung möglich
    • Parameter für den Ausdruck erweitert (nun mehrere optionale Auswahlen)
  • Stahlbetonprogramme: Anpassung der Bezeichnungen für Betonstahl (nun B500 und B550)
  • Stahlbetonstütze: Korrektur Mindestbewehrung bei Wänden in Sonderfällen
  • Kellerwand-Stahlbeton: Korrektur Bemessung bei Sonderfällen
  • Einzelfundament:
    • Korrektur Bezeichnung vorh.As3/vorh.As4 bei Köchereingabe
    • Korrektur Zuordnung Wind-/Schneelasten bei Lastübernahme aus Stützen
  • Winkelstützwand: für Bemessung vorderer Sporn nun Abzug der Eigengewichtslasten von Pressung
  • Windrispenband: Korrektur der Bemessungswerte für Verankerung (nun günstiger)
  • Sparrenpfette: Korrektur Bemessung bei Sonderfällen (norddt. Tiefebene)
  • Durchlaufsparren: Korrektur bei Aufruf der Schnittgrößen
  • Deckenscheibe-Holz: nun Ausgabe einer Liste mit nicht erfüllten Nachweisen
  • Holzrahmenwand:
    • nun Ausgabe einer Liste mit nicht erfüllten Nachweisen
    • Korrektur bei Ausgabe der Verformung
  • Holzbalkendecke:
    • Erweiterung der Optionen bei Schwingungsnachweis
    • Anpassung der kmod-Werte für STEICO nach ETA
  • Holzträger: Anpassung der kmod-Werte für STEICO nach ETA


Bild

12/04.1:

  • Programme für Stahlbetonbau:
    • Umstellung auf EC2
    • Stahlgüte Bst550 ergänzt (z.B. für Österreich)
  • Programme für Holzbau: Umstellung auf EC5
  • Programme für Grundbau: Umstellung auf EC2 / EC7
  • Allgemeine Programme: Umstellung auf EC1 / EC8 (ohne Ebenes Stabwerk)
  • Programme neuer Stand:
    • letzte vier geöffnete Positionen werden im Menü <Datei> angezeigt und können von hier aus aufgerufen werden
    • einheitliche Startbildschirme für die Programme
    • NA Deutschland, NA Österreich, EC ohne NA im Projektmanager wählbar
  • neues Programm: Wind-/Schneelastermittlung für Österreich
  • FEM-Platten: bei Eingaben werden angewählte Bereiche grafisch hinterlegt
  • H-Lastverteilung:
    • Wandeigengewichte können nun für Erdbebenlast automatisch mit erfasst werden
    • für Nachweis Verschieblichkeiten nach EC2 nun zusätzliche Einzellasten erfassbar
  • Wind-/Schneelastermittlung: Grafiken komplett angepasst
  • Dachlatte: nun auch Wind als Druck und Sog ansetzbar
  • Erddruck:
    • Erddruck wird nun getrennt nach g / q ausgegeben
    • komplette Überarbeitung der grafischen und textlichen Ausgabe
  • Erddruck-Plus:
    • Erddruck wir nun getrennt nach g / q ausgegeben
    • komplette Überarbeitung der grafischen und textlichen Ausgabe
  • Winkelstützwand: nun getrennter Ansatz des Erddruckes für innere/äußere Standsicherheit möglich
  • Einzelfundament: es können nun auch Momente aus Th.II.Ordnung mit eingegeben bzw. aus Stützen übernommen werden
  • Harzer-Editor: Ergänzung um einige Formatierungen
  • Stahlbeton - Podest: Das Programm wurde aus dem Gesamtpaket entfernt
  • Holzwand: nun auch Erdbebenlasten erfassbar


Bild

12/03.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Auflagerverstärkung Holz: Grafiken angepasst für eingesenkte Schrauben
  • Anschluss-Holz: bei Nagel-Verbindung mit Stahlblech innen nun min.Schnittigkeit = 2
  • Allgemeines Dach:
    • Sparren können nun optional im First biegesteif verbunden werden
    • kleine Korrektur bei Überlagerung bei einseitig halben Schnee aus Zusatzlasten
  • FEM-Platten: nun bis zu 50 Teilabschnitte je Richtung möglich
  • Holzrahmenwand: Korrektur bei Ausdruck für Fh,k
  • Datenbank Wind-/Schnee: Anpassung verschiedener Orte
  • Kragträger-Stahl: Korrektur im Ausdruck bei max.eta
  • Koppelpfette: Korrektur für VG-Schrauben in Sonderfällen (nun günstiger)
  • dünnwandige Querschnitte: Korrektur für Schubflächen Aqz, Aqy
  • Holzträger: Korrektur bei Verformungsgrafik am Kragarm
  • Holzbalkendecke: Korrektur bei Verformungsgrafik am Kragarm
  • Stahlträger: Korrektur bei Verformungsgrafik am Kragarm
  • gebetteter Balken: Korrektur Vorbemerkungen (werden nicht mehr gelöscht)
  • Stahlträger-zweiachsig: Korrektur bei alten I-Profilen nach Änderung des Profils


Bild

11/12.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Ebenes Stabwerk: bei Teilung von Stäben werden die Knicklängenbeiwerte nun automatisch mit angepasst
  • Deckenscheibe-Holz:
    • Wandlasten können nun wahlweise gedruckt werden oder nicht
    • bei Ausdruck der Wandlasten wird nun ein Hinweis mit angegeben
  • Holzträger-Gelenk: Korrektur bei Teiltrapezlasten wenn diese über ein Gelenk verliefen
  • Verstärkter Holzträger: Korrektur bei Teiltrapezlasten wenn diese über ein Gelenk verliefen
  • Windrispe: Korrektur bei Anhängen der Dateikennung (Extension)
  • Stahlbeton-Kellerwand: Korrektur Querkraftnachweis am Wandfuß bei Kragwänden (nun günstiger)
  • Holzrahmenwand:
    • Korrektur bei Ausgabe Nachweis Herausziehen
    • Korrektur bei Eingabe freier Anker
  • Holzträger: Korrektur bei Durchbiegung STEICO-joist
  • Holzbalkendecke: Korrektur bei Durchbiegung STEICO-joist
  • Fussplatte-Stahl: optional nun nur Schubprofilbemessung druckbar
  • Stahlträger-zweiachsig: Korrektur beim Ausdruck, wenn nur Lasten aus Wind (es wurde nur Systemeingabe gedruckt)
  • Dachprogramme: Gamma,M wird nun wieder übernommen (wenn benutzerdefiniert ungleich 1,30)
  • Querschnittswerte Stahl: Korrektur Mply,Rd bei unsymmetrischen I-Profilen (nun günstiger)


Bild

11/11.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • alle Programme: Schriftgröße gemäß Einstellung wird nun im Seitenkopf übernommen
  • Ebenes Stabwerk:
    • nun Teilung von Stäben (inkl. Belastung und Vouten) möglich
    • nun Zugstabausfall möglich
  • FEM-Platten:
    • Querkräfte ved werden nun mit angegeben und können geplottet werden
    • Korrektur bei Lagerreaktionen (gleichm. verteilte Lasten) in Sonderfällen -> jetzt günstiger
  • Anschluss-Holz:
    • für Stabdübel nun freie Durchmesser möglich
    • für Zugbolzen nun freie Festigkeiten möglich
  • Holzstütze: Korrektur Lagerreaktionen bei Kopfhalterung in eine Richtung
  • Stahlstütze:
    • Korrektur Lagerreaktionen bei Kopfhalterung in eine Richtung
    • Export der Lagerreaktionen wieder aktiviert
  • Stahlbetonträger:
    • Korrektur Schubbemessung (nun wieder günstiger wg. Korrektur fyd)
    • Korrektur Betonstahl bei Ausdruck (Bst500)
  • Schweißnaht: Anpassung Schweißnahtberechnung bei Rundrohren
  • Allgemeines Dach: verschiedene kleine Korrekturen
  • Harzer-Editor: Korrektur der Farbe im Seitenkopf beim Ausdruck
  • Holzträger: Korrektur bei auflagernahen Einzellasten in Sonderfällen beim Schubnachweis (nun günstiger)


Bild

11/10.1:

  • neues Programm: Stahlträger 2-achsig
  • neues Programm: allgemeines Dach
  • neues Programm: Nachweis Pressung Holz
  • alle Programme (aktueller Normenstand):
    • Datum kann nun bei Projektdaten aktualisiert werden
    • Datum kann nun wahlweise gedruckt werden
    • Positionsnummer nun 15-stellig möglich
    • Programm wird nicht mehr mit Strg+C beendet, sondern mit Strg+Q
    • Sonderzeichen bei Position und Bemerkungen werden unterbunden
  • Holzträger:
    • Geometrie u. Belastung aus Stahlträger importierbar
    • nun Auflagerlängen und -breiten definierbar für Pressung
    • nun STEICO - Joist Träger erfassbar (nicht für zweiachsige Biegung)
    • Rechenzeit optimiert
  • Holzstütze:
    • nun Auflagerreaktionen aus Trägerprogrammen als Lasten importierbar
    • nun bis zu 50 Knotenlasten möglich
  • Stahlstütze:
    • nun Auflagerreaktionen aus Trägerprogrammen als Lasten importierbar
    • nun bis zu 50 Knotenlasten möglich
  • Stahlbetonstütze:
    • nun Auflagerreaktionen aus Trägerprogrammen als Lasten importierbar
    • nun bis zu 50 Knotenlasten möglich
  • Holzträger-Gelenk: nun Auflagerlängen und -breiten definierbar für Pressung
  • verstärkter Holzträger:
    • nun Auflagerlängen und -breiten definierbar für Pressung
    • Eigengewicht Verstärkung wird nun automatisch mit angesetzt
  • Holzbalkendecke:
    • nun Auflagerlängen und -breiten definierbar für Pressung
    • nun STEICO - Joist Träger erfassbar
  • Sparrenpfette: Bezeichnung Auflagerbreite in Auflagerlänge geändert
  • Koppelpfette: Bezeichnung Auflagerbreite in Auflagerlänge geändert
  • Stahlträger:
    • Geometrie u. Belastung aus Holzträger importierbar
    • Momenten-Nullpunkte für Volllast g+s+w können ermitttelt werden
    • Rechenzeit optimiert
  • Stahlbetonträger:
    • Rechenzeit optimiert
    • bei gewählter Bewehrung wird in Klammern die erf. Bewehrung mit angegeben
  • Stahlbetonsturz: bei gewählter Bewehrung wird in Klammern die erf. Bewehrung mit angegeben
  • Stahlbetonplatte: bei gewählter Bewehrung wird in Klammern die erf. Bewehrung mit angegeben
  • Kragträger-Stahlbeton: bei gewählter Bewehrung wird in Klammern die erf. Bewehrung mit angegeben
  • Ebenes Stabwerk:
    • Druckoptionen erweitert (nur LFK, Grenzlinien druckbar)
    • Knicknachweise auch für U- und Z-Profile
    • Tabellen bei Systemeingabe optimiert
  • Anschluss-Holz:
    • für CNA-Kammnägel neue ETA implementiert
    • bei Anschluss Holz-Stahlblech außen nun Einschlagtiefe definierbar
    • bei Zugbolzenanschluss nun auch rechteckige Platten als U-Scheibe möglich
  • H-Lastverteilung:
    • Erdbebenlast kann nun auch komplett dem untersten Geschoss zugeordnet werden
    • Geschosslasten können nun auch als manuell ermittelte Last vorgegeben werden
    • Beiwert ls² für Erdbeben kann un auch manuell vorgegeben werden (z.B. unregelmäßige Grundrisse)
    • Druckoptionen erweitert (nur LFK)
  • Sparrendach:
    • Feldlängen jetzt minimal 10 cm möglich
    • Bemessungsnormalkraft am Fusspunkt wird mit angegeben
  • Kehlbalkendächer: Bemessungsnormalkraft am Fusspunkt wird mit angegeben
  • Durchlaufsparren:
    • Sognachweis nun auch für Normalbereich
    • Sognachweis bei Flachdächern nun wahlweise auch für andere Bereiche möglich
  • Pfettendach-Firstgelenk: Sognachweis nun auch für Normalbereich
  • Pfettendach-Plus: Sognachweis nun auch für Normalbereich
  • Stahlbeton-Kellerwand:
    • als System nun auch Kragwand möglich
    • Korrektur bei Erddruhedruckbeiwert, wenn geneigtes Gelände
  • Kellerwand-Mauerwerk: Korrektur bei Erddruhedruckbeiwert, wenn geneigtes Gelände
  • Holzrahmenbauwand:
    • veränderliche vertikalen Lasten nun in getrennten Einwirkungen erfassbar
    • nun zusätzliche Vertikallast möglich (Nachweis Lagesicherheit / Knicken)
  • Wind-/Schneelastermittlung:
    • Schneelasten an Versprüngen werden anders ausgegeben
    • nun auch Windlasten für freistehende Dächer erfassbar
    • nun auch Windlasten für seitlich offene Bauwerke erfassbar
    • nun auch Windlasten nach Verfahren Anhang B erfassbar
  • Winkelstützwand:
    • es werden nun noch zusätzliche LFK untersucht (ohne veränderliche Wandlasten)
    • optional können die veränderl. Lasten am Wandkopf geteilt werden (vertikal/horizontal)
    • für die veränderl. Geländeauflasten kann ein Prozentwert für den Vertikalanteil angegeben werden
  • Balkenkopfverstärkung:
    • nun auch Stabdübel erfassbar
    • nun auch innenliegendes Stahlblech erfassbar
  • Anschluss-Fahnenblech: nun auch Torsion aus exz. Anschluss erfassbar


Bild

11/08.1:

  • Durchlaufsparren: Korrektur bei Durchbiegung wenn Schneefang vorhanden (Sonderfälle)
  • Holzwand: Korrektur bei Ermittlung Verankerung (nun günstiger)
  • Ebenes Stabwerk: Korrektur beim Ausdruck
  • Projektmanager: Schweißnahtpositionen können nun angezeigt und geladen werden
  • Sparrenpfette: Korrektur bei Durchbiegung wenn nutzerdefinierte Windlast
  • Koppelpfette: Korrektur bei Durchbiegung wenn nutzerdefinierte Windlast
  • Stützenprogramme: Korrektur bei Ausdruck (Momente nun mit Einheit kNm)
  • Kellerwand-Stahlbeton: Korrektur bei Bemessung als Druckglied (Sonderfälle)


Bild

11/06.1:

  • Durchlaufsparren: Korrektur bei Teiltrapezlasten für Sonderfälle
  • H-Lastverteilung: Korrektur bei Ausmitten für Wind
  • Koppelpfette: Korrektur bei Abfrage VM wegen Abständen
  • Flächenkennwerte: Korrektur bei geteilten Querschnitten
  • Holzrahmenwand: Korrektur bei Kronoply**** wenn beidseitig
  • Wind-Schnee-Lastermittlung: Korrektur der Datenbank
  • Holzstütze: Korrektur bei Kriecheinflüssen in NKL 2 und 3
  • Windrispe: Korrektur beim Druckbild
  • Gebetteter Balken: Korrektur beim Druckbild
  • Gerber-Gelenk: Korrektur beim Druckbild
  • Ausklinkung-Holz: Korrektur beim Druckbild
  • Balkenkopf-Verstärkung: Korrektur beim Druckbild
  • Stahlbetonträger: Korrektur bei auflagernahen Einzellasten in Sonderfällen
  • Finite-Elemente: Korrektur beim Druckbild
  • Ebenes-Stabwerk: Korrektur beim Druckbild


Bild

11/04.2:

  • H-Lastverteilung:
    • verbesserte System und Lastgrafiken auch beim Drucken
    • Tabelle mit Erdbebenersatzlasten wahlweise für alle Geschosse
    • Korrektur bei Ermittlung der Grundschwingdauer T1
  • FEM-Platten: Darstellung der Abschnitte in weiteren Grafiken
  • 4-seitige Platte: veränderliche Gleichlast wird wieder übernommen
  • Stahlbetonstütze: Korrektur bei horiz. Bewehrung bei Wänden
  • Einzelfundament: Korrektur bei Bezeichnung der Halterungen
  • Kellerwand-MW:
    • Korrektur der Anschütthöhe in der Grafik
    • Korrektur Bemessung Längskraft/Querkraft
  • Anschluss-Holz:
    • Korrektur bei VG-Schrauben
    • Winkel TYP ABR170 nun auch für Nebenträgeranschluss
  • Koppelpfette: Abscheren für VG-Schrauben jetzt mit Einhängeeffekt delta,Rk --> günstiger
  • Balkenkopf-Verstärkung: Abscheren für VG-Schrauben jetzt mit Einhängeeffekt delta,Rk --> günstiger
  • Holzstütze: nun mit fmd-Faktoren für BSH und KERTO
  • Verstärkter Holzträger:
    • nun bis zu 35 VM je Feld möglich
    • nun weitere Möglichkeit der Verteilung der VM möglich
  • Stahlträger: nun Angaben zum Brandschutz optional beim Ausdruck
  • Auflagerpolster: Korrektur bei Vorbemerkungen
  • Holzwand: bei beidseitiger Beplankung zusätzliche Prüfung der Dicken wg. Knicken

Bild


11/04.1:

  • neues Programm: Stahlbetonkonsole
  • neues Programm: hochgezogenes Auflager für Stahlbeton
  • neues Programm: Gerber-Gelenk Holz
  • neues Programm: Balkenkopfverstärkung Holz
  • neues Programm: Nachweis beliebiger dünnwandiger Stahlquerschnitte
  • Finite-Elemente-Platten:
    • nun mit Zugfederausschaltung
    • Rechenzeit optimiert
  • Einzelfundament:
      * nun auch Köcher erfassbar
    • bei abgeschnittenen Fundamenten nun auch Querkraftnachweis
    • Fundamente nun auch horizontal gehalten möglich
    • Momente können durch Faktor erhöht werden (z.B. Th.II.Ordnung)
    • für Köcherbemessung auch Anprall erfassbar mit Lastübernahme aus Stützen
    • beta für Durchstanzen nun auch für verschiebliche System berechenbar (nach Nölting)
  • alle Programme (aktueller Normenstand):
    • man kann nun beim Ausdruck BLATT anstatt SEITE wählen
    • man kann nun an die Seitenzahl eine Suffix und einen Index anhängen
    • die Seitenzahlen werden gemerkt und automatisch hochgezählt
    • Grafiken komplett überarbeitet und verbessert
  • Sparrenpfette: man kann nun für einen Knicknachweis ein Feld oder alle Felder wählen
  • Stahlbetonstütze:
    • Verfahren im Bereich kleiner Omega-Werte angepasst
    • bei Wänden wird nun auch die erf.Horizontalbewehrung angegeben
  • Koppelpfette: man kann nun für einen Knicknachweis ein Feld oder alle Felder wählen
  • Anschluss-Holz:
    • neuer Nachweis für Queranschlüsse (Nachweis Querzug)
    • Werte für Sparrenpfettenanker nach neuem Katalog Strongtie-Simpson
    • Werte für Balkenschuhe nach neuem Katalog Strongtie-Simpson
    • Werte für Winkelverbinder nach neuem Katalog Strongtie-Simpson
  • Holzträger-Gelenk:
    • nun bis zu 10 Felder und 2 Gelenke möglich
    • nun für Gerberverbinder von Strongtie-Simpson Fk vorgegeben
  • Holzrahmenwand:
    • nun freies Material für Beplankung möglich (mit Datenbank)
    • Anker nach neuem Katalog SIMPSON-STRONGTIE aktualisiert
  • Deckenscheibe-Holz: nun freies Material für Beplankung möglich (mit Datenbank)
  • H-Lastverteilung:
    • nun Berechnung Labilitätszahl für Rotation nach BRANDT möglich
    • für Berechnung der Labilitätszahl für Rotation nach DIN nun FEd je Wandscheibe erfassbar
    • Erdbebenlasten können automatisch ermittelt werden
  • Mauerwerk: in der Lastzusammenstellung können nun Formeln direkt erfasst und berechnet werden
  • Kellerwand-Mauerwerk: in der Lastzusammenstellung können nun Formeln direkt erfasst und berechnet werden
  • Durchlaufsparren: Unterwind auf Lee-Seite nun wählbar Sog/Druck
  • Pfettendach-Plus:
    • nun je Seite zwei Zusatzlasten (Einzellasten) wählbar
    • Unterwind auf Lee-Seite nun wählbar Sog/Druck
    • Werte für Sparrenpfettenanker nach neuem Katalog Strongtie-Simpson
    • Werte für Balkenschuhe nach neuem Katalog Strongtie-Simpson
  • Pfettendach-Firstgelenk: Unterwind auf Lee-Seite nun wählbar Sog/Druck
  • Schweißnaht:
    • nun Schweißnähte für Rundstahl an Flachstahl erfassbar (z.B. bei Zugstab und Lasche)
    • nun Schweißnähte für Flachstahl an Flachstahl erfassbar
    • für Rohre und MSH-Profile nun auch Torsion erfassbar


Bild

10/12.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • H-Lastverteilung: es können nun LFK aus verschiedenen Lastfällen gebildet werden
  • Kellerwand-Mauerwerk:
    • Programm überarbeitet, nun Eingabe von char. Lasten u. Nachweis Ausmitten mit Gebrauchslasten
    • Nachweis NRd > NEd nun nur noch bei LF max.NEd
  • Querschnittswerte-Stahl: Programm überarbeitet, nun auch Ausgabe von Anstrichfläche, Gewicht g und U/A-Verhältnis
  • Stahlträger, Stahlstütze, Kragträger-Stahl und Stahl-Dachprogramme: nun automatische Aktualisierung von eigenen Profilen aus dem Querschnittsprogramm
  • Bewehrungsrechner: nun optionale Berücksichtigung von 0.25*As,Feld, 0.50*As,Feld oder ohne As,Feld
  • Dachprogramme:
    • Hinweis auf Abminderung Schnee an Traufe nach MLTB Bayern entfernt
    • Last aus Schneefang wird nun gemäß NABau nicht mehr angesetzt, nur Mue = 0,80
  • Sparrenpfette, Koppelpfette und Sparrenpfette-Stahl: Windansätze bei Randpfetten in Pultdächern (hohe Traufe) angepasst
  • Stahlbetonträger:
    • Korrektur bei Streichlasten, wenn keine Lasten über Trägerlänge vorhanden
    • nun auch prozentuale Endeinspannungen möglich
  • Schweißnaht: Korrektur bei Schweißnähten bei U-Profil
  • Holztafel-Wand und Deckenscheibe-Holz: nun auch Überprüfung der Beplankungsdicke in Abhängigkeit vom Durchmesser VM
  • Betonwand-unbewehrt: Verfahren angepasst
  • Stahlbeton: wenn Torsion vorhanden nun Prüfung, ob MTd<=Vd*bw/4,5 und Vd+(4,5*MTd/bw)<=VRd,ct. Ist dies der Fall, ist keine zusätzliche Bewehrung für Torsion notwendig
  • Ebenes Stabwerk:
    • eigene Profile aus Profildatei können nun eingelesen und bemessen werden
    • freie Querschnitte können jetzt bemessen werden
  • Finite Elemente:
    • System kann nun maßstäblich in Systemeingabe geplottet werden
    • grafische Darstellung Bewehrung nun wahlweise mit/ohne Ansatz Grundbewehrung
    • Grundnetz/Grundplatte mit Teilabschnitten kann nun maßstäblich in Systemeingabe geplottet werden
  • Wind-/Schneelastermittlung: Umfangreiche Anpassungen aufgrund der Gebietsreform in Sachsen-Anhalt.


Bild

10/11.1:

  • Querschnittswerte-Stahl: neues Programm für typisierte Stahlquerschnitte
  • H-Lastverteilung: neues Programm zur Verteilung von H-Lasten auf Wandscheiben
  • Deckenscheibe-Holz: neues Programm zur Bemessung von Deckenscheiben im Holzbau
  • Koppelpfetten-Holz: neues Programm zur Bemessung von Koppelpfetten im Holzbau
  • Stahlbetonträger:
    • elastische Endeinspannung in Stützen möglich
    • Ausdruck der Bewehrung in 10-tel Punkten möglich
    • für Fertigteilträger kann Gamma,M für Beton mit 1,35 angesetzt werden
    • für indirekte Auflager wird die erf. Hochhängebewehrung angegeben
  • Stahlbeton:
    • nun auch Kreisquerschnitte erfassbar
    • nun auch Plattenbalken erfassbar
    • nun auch Verbundfugen nachweisbar
  • Brandwandauflager:
    • Scheiben können nun optional nach DIN EN ISO 7094 gewählt werden
    • Fläche für Pressung unter Scheibe kann nach DIN erhöht werden
    • U-Profil kann nun oben angeordnet werden
  • Fahnenblech:
    • nun wahlweise Anschluss an Stütze oder Träger möglich
    • Auswahl, ob Schweißnahtanschluss gelenkig und Zentrierung durch Schrauben
  • Fussplatte-Stahl: nun wählbar, ob Anschluss Stütze/Platte roh oder geschliffen
  • Windrispe: nun mit Angabe der Reaktionslasten am Fusspunkt
  • Dachprogramme:
    • nun mit Querkraftbemessung
    • Möglichkeit, Schneeüberhang an Traufe wahlweise auf 40% abzumindern
  • Winkelstützwand: hinterer Sporn kann nun auf Null gesetzt werden
  • Anschluss-Holz:
    • bei Holzschrauben auf Herausziehen nun wahlweise ohne Kopfdurchziehen
    • bei Balkenschuhanschluss nun auch Typ I wählbar
  • Holzbauprogramme:
    • als freies Material nun auch KERTO-Q definierbar mit Faktor für Biegung
    • bei freiem Material nun auch Abbrandrate beta,N mit erfassbar
  • Ebenes Stabwerk: nun auch KERTO-Q definierbar mit Faktor für Biegung
  • Sparrendach: nun Bemessung im Ausdruck abwählbar
  • Durchlaufsparren: nun Bemessung im Ausdruck abwählbar
  • Wind-/Schneelasten: Standort wird nun wahlweise als Standard gesichert
  • alle Programme: nun völlig neu konzipierte Hilfe mit Aufruf aus Startprogramm

Bild


10/09.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Ebenes Stabwerk: für freie Querschnitte nun Querschnittswerte sichern/laden möglich
  • Projektmanager:
    • Funktionen wie Abbruch, Ordner anlegen hinzugefügt
    • Die Positionsliste kann nun in RTF exportiert werden.
  • Anschluss-Holz: Korrektur bei Winkelverbindern gem. neuer Werte von SIMPSON
  • Schweißnaht: Korrektur für zul.Schweißnahtlängen bei T und U
  • Stahlbetonträger: Korrektur Querkraftbewehrung rechter Kragarm bei Sonderfällen
  • Holzträger: Korrektur bei Durchbiegung rechter Kragarm in Sonderfällen
  • Holzbalkendecke: Korrektur bei Durchbiegung rechter Kragarm in Sonderfällen
  • Stahlbetonstütze: Korrektur bei Brandbemessung an Rundstützen, wenn erf.As,tot = Null
  • Holzwand:
    • Korrektur bei Überlagerung von s,v,0,d und s,v,90,d in Sonderfällen
    • nun auch zweireihige, versetzt angeordnete VM erfassbar
  • Auflagerverstärkung-Holz: nun Bemessung nach Zulassung SPAX / WÜRTH möglich


Bild


10/07.1:

kostenfreies Update für Inhaber der aktuellen Version:
  • Wind-/Schneelasten: Erfassung von Höhenversprüngen nun anders möglich
  • Stahlträger: Grafik bei Einzellasten auf Kragarm korrigiert
  • Holzträger: Grafik bei Einzellasten auf Kragarm korrigiert
  • Holzstütze: Korrektur bei Brandbemessung (nun mit Angabe massg. LFK)
  • Anschluss-Holz:
    • bei Winkelverbindern nun bei Kammnägeln für CNA 4.0x50 Interpolation
    • Fläche für Pressung unter Scheibe kann nach DIN erhöht werden (Zugbolzen)
    • Korrektur bei Dübeln bes. Bauart mit außenliegendem Blech bei Seitenholz
  • alle Kragträgerprogramme: Grafik bei Einzellasten auf Kragarm korrigiert
  • Sparrenpfette: Korrektur bei Ausnutzung für Durchbiegung
  • Sparrenpfette-Stahl: Korrektur bei Ansatz von Eigengewicht Stahlträger
  • Stahlbetonstütze:
    • Korrektur bei Bemessung für Rechteckstützen bei geringen Längskräften
    • Rechenzeit optimiert (nur noch LFK mit Lasten werden berechnet)
  • Gebetteter Balken: Korrektur bei Ansatz von q über Gesamtlänge bei Bodenpressung
  • FEM-Platten:
    • Korrektur bei Extremierung wenn Wind-/Schnee nicht ungünstig angesetzt
    • zulässige Anzahl an Elementreihen auf 200 gesetzt
    • in System- und Lasteingabe nun einzelne Tabellen komplett zu löschen
  • Stahlbetonträger:
    • Korrektur bei Überlagerung wenn Wind-/Schnee nicht ungünstig angesetzt
    • Grafik bei Einzellasten auf Kragarm korrigiert
    • Korrektur bei Mindestmoment am Endauflager und gelenkiger Lagerung
  • Stahlbetonsturz:
    • min.as,q wird bei Bewehrungswahl angezeigt
    • Korrektur bei Ausdruck von Bemerkungen am Ende
  • Stahlbetonplatte: Korrektur bei Ausdruck von Bemerkungen am Ende
  • Pfettendach-Plus: Korrektur Durchbiegung vom Kehlbalken
  • Windrispe: Korrektur Dachneigung bei Pultdächern
  • Kehlsparren / Kehlsparren-Stahl: Korrektur der Grafik bei sehr unterschiedl. DN
  • Gratsparren / Gratsparren-Stahl: Korrektur der Grafik bei sehr unterschiedl. DN
  • Scherbolzen: Berechnungsverfahren angepasst gemäß DBV - Beispiel
  • Schweißnaht: Korrektur der max. Schweißnahtlängen bei T-Profilen
  • Spannungsnachweis-Holz: Korrektur max. Ausnutzung Schub, wenn keine Torsion vorhanden
  • Ebenes Stabwerk: Eigengewichte können nun automatisch generiert werden
  • Projektmanager:
    • Dateien des Harzer-Editors werden nun korrekt zugeordnet
    • Funktionen wie Abbruch, Ordner anlegen hinzugefügt

Bild


10/04.2:

  • alle Holzbauprogramme: Button für Materialeingabe bei freiem Material wird nur freigeschaltet, wenn freies Material gewählt wurde
  • Anschluss-Holz:
    • bei Anschluss mit Zugbolzen optional Vorgabe der Scheiben nach DIN EN ISO 7094
    • bei Anschluss mit Winkeln Balken/Nebenträger und Balken/Stütze Optionen ergänzt
    • Korrektur bei Mindestholzdicken, wenn alpha ungleich Null
  • Holzrahmenwand: einige Bezeichnungen im Ausdruck wurden geändert (nur redaktionell)
  • Stahlbetonstütze: Korrektur bei Bemessung für Rechteckstützen bei sehr hohen Längsdruckkräften
  • Winkelstützwand: stützender Erddruck links kann nun generell als aktiver Erddruck gewählt werden
  • Gebetteter Balken: Korrektur Grafik Md im Ausdruck (vertikal gespiegelt)
  • Ebenes Stabwerk:
    • bei Lastangabe in Grafik nun zwei Nachkommastellen
    • Infofenster zur Querschnittshöhe / -breite
    • Koordinatensystem im Ausdruck
    • Fenster für grafische Eingabe nun größer

Bild


10/04.1:

  • Ebenes Stabwerk: komplett überarbeitetes Programm nun mit Bemessung Stahl/Holz/Beton
  • Finite Elemente:
    • nun auch Bemessung von Stahlplatten möglich
    • nun auch bereichsweise Bettung möglich
    • nun auch bereichsweise Vorgabe von Bewehrung möglich
    • Ausdruck für Auflagerreaktionen optimiert
    • Ausdruck für Systemgrafik optimiert
    • bei Zahlen- und As-Plots kann nun die Seitenzahl angegeben werden
  • Stahlbetonstütze:
    • Bemessungsverfahren komplett neu
    • nun auch Rundstützen erfassbar
    • Bemerkungen werden nun anders eingegeben
    • Brandschutz für Pendelstützen nach Tabelle 31
  • Druckglied:
    • Programm jetzt auch für Zugstützen geeignet
    • nun auch Zug-/Druckkraft mit Moment erfassbar
  • Wind-/Schneelastermittlung:
    • bei Windlasten nun Angabe von min/max - Werten (für cpe und w)
    • geänderte Ausgabe bei unsymmetrischen Dächern
  • Dachtragwerke: bei Standardeinstellungen kann nun auch die norddt. Tiefebene vorgegeben werden
  • Stahlbetonträger:
    • Bemerkungen werden nun anders eingegeben
    • min/max aus q wird nun anders angegeben
    • Felder können nun an beliebiger Stelle eingefügt werden
    • Querkräfte aus Einzellastfällen werden für Stützen angegeben
  • Stahlbeton-Kragträger: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • Stahlträger:
    • Bemerkungen werden nun anders eingegeben
    • min/max aus q wird nun anders angegeben
    • Felder können nun an beliebiger Stelle eingefügt werden
  • Kragträger Stahl: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • Stahlstütze: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • Holzträger:
    • Bemerkungen werden nun anders eingegeben
    • min/max aus q wird nun anders angegeben
    • Felder können nun an beliebiger Stelle eingefügt werden
  • Holzbalkendecke: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • verstärkter Holzträger: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • Holzträger-Gelenk: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • Holzstütze: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • gebetteter Balken: Bemerkungen werden nun anders eingegeben
  • Durchlaufsparren:
      zul.Anzahl Zusatzlasten auf 30 erhöht
    • max. Auflagerbreite für Pressung wählbar
    • Ausbaulast auf rechtem Kragarm nun optional wählbar
    • Schnittrößen aus LFK werden nun angegeben
  • Pfettendach-Firstgelenk: max. Auflagerbreite für Pressung wählbar
  • Pfettendach-Plus: max. Auflagerbreite für Pressung wählbar
  • Sparrendach:
    • bei Sparrenfusspunkt nun Überstände und kc90 ansetzbar
    • gammafache Auflagerkräfte für Sparrenfusspunkt werden ausgegeben
  • Kehlbalkendächer:
    • bei Sparrenfusspunkt nun Überstände und kc90 ansetzbar
    • gammafache Auflagerkräfte für Sparrenfusspunkt werden ausgegeben
  • Fussplatte-Stahl: Überstände für Auflagerpressung Holz nun ansetzbar
  • Einzelfundament:
    • Bemerkungen bei Zusatzlasten werden nun anders eingegeben
    • Hinweis für Anschlussbewehrung ergänzt
  • Anschluss-Holz:
    • neuer Anschluss: Zugbolzen
    • Dicken für Seiten- und Mittelhölzer nun definierbar
    • bei Bolzen und Stabdübel wahlweise Abminderung bei nur einem VM
    • bei Bolzen nun auch Verbindungen Holz-Stahlblech möglich
  • Sparrenpfette: Auswahl bei Flachdach, ob positive oder negative cpe-Werte
  • Winkelstützwand:
    • Hinterfüllung nun auch als veränderliche Einwirkung möglich
    • für den Boden vor der Wand kann nun ein eigener Wert für Gamma gewählt werden
  • Projektmanager: durch Doppelklick können nun die einzelnen Positionen direkt geöffnet werden
  • Räumliches Fachwerk: Programm wird nicht mehr weiterentwickelt und daher aus dem Paket enfernt

Bild


09/11.1:

  • Dachprogramme: Psi,2-Wert für Wind wird bei außergew. LFK nun immer mit Null angesetzt
  • Holzträger-Gelenk:
    • F,k-Wert für Blechverbinder wird nun mit Nachkommastellen im Ausdruck angegeben
    • für Gerber-Verbinder Typ G und W werden nun andere Grafiken ausgegeben
  • Sparrenpfette:
    • Unterwind kann nun anders erfasst werden
    • Rechenzeit optimiert
  • Sparrenpfette-Stahl:
    • Unterwind kann nun anders erfasst werden
    • Rechenzeit optimiert
  • Scherbolzen: bei Unterschreitung der Randabstände erfolgt ein Hinweis auf Durchstanzen
  • Finite-Elemente-Platten: Achsabstände der Bewehrung beim Plot korrigiert
  • Holztafel-Wand: Verbindungsmittel werden nun als Standard angeboten
  • Anschluss-Holz: bei Winkelverbindungen werden nun die erf. Nägel angegeben
  • Stahlbetonstütze: zulässige Höhe auf 50 Meter erhöht
  • Kragträger-Stahl:
    • zulässige Kragarmlänge auf 100m erhöht
    • bei BDK-Nachweis wird nun auch Abstand der Halterung erfasst
  • Stahlträger:
    • zulässige Kragarmlänge auf 100m erhöht
    • bei BDK-Nachweis an Kragarmen wird nun auch Abstand der Halterung erfasst
  • Stahlbetonträger: zulässige Kragarmlänge auf 100m erhöht
  • Stahlbeton-Kragträger: Auflager: Momente werden mit angegeben
  • Streifenfundament: Angabe der gewählten Bewehrung unten/oben korrigiert.

Bild


09/10.1:

  • neues Programm: Auflagerverstärkung-Holz mit Vollgewindeschrauben
  • neues Programm: Nachweis von Windrispenbändern
  • neues Programm: Nachweis von Wänden im Holzrahmenbau
  • neues Programm: Nachweis von Schweißnähten
  • neue Anschlüsse Holz:
    • Sparrenpfettenanker nun mehrachsig beansprucht nachweisbar
    • Verbindungen mit Holzschrauben erfassbar
    • Verbindungen mit Profilankern erfassbar
    • Verbindungen mit HE-Ankern erfassbar
    • Winkelverbinder erfassbar
    • Schwalbenschwanzanschluss erfassbar
    • Vollgewindeschrauben erfassbar
  • versch. Programme: das Steuerelement für die Tabelle wurde optimiert, es werden nun auf Wunsch auch automatisch Zeilen eingefügt
  • Holzträger:
    • auflagernahe Einzellasten werden nun beim Schubnachweis berücksichtigt
    • kmod / kdef - Faktoren können nun für OSB-Werkstoffe angesetzt werden
    • der Beiwert kc90 kann nun für jedes Lager getrennt angegeben werden
    • Gleichlasten über Gesamtträger als veränderliche Lasten können nun jeweils für q, s, w und qs direkt eingegeben werden
    • Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Holzbalkendecke:
    • bei auflagernahe Einzellasten erfolgt der Schubnachweis am Auflager
    • der Beiwert kc90 kann nun für jedes Lager getrennt angegeben werden
  • Holzträger-Gelenk:
    • auflagernahe Einzellasten werden nun beim Schubnachweis berücksichtigt
    • der Beiwert kc90 kann nun für jedes Lager getrennt angegeben werden
    • Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Verstärkter Holzträger:
    • auflagernahe Einzellasten werden nun beim Schubnachweis berücksichtigt
    • der Beiwert kc90 kann nun für jedes Lager getrennt angegeben werden
  • Holzstütze: Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Streifenfundament: bei einer Exzentrizität e=0 wird die Grafik entsprechend angepasst
  • Stahlstütze:
    • beim Ausdruck wird eine Systemskizze mit den Querschnitten ausgegeben
    • Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Stahlträger: Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Stahlbeton (DIN 1045-1988): es kann nun ein frei gewählter Betonstahl erfasst werden
  • Stahlbetonträger (DIN 1045-1988): es kann nun ein frei gewählter Betonstahl erfasst werden
  • Stahlbetonträger:
    • gewählte Bewehrung wird nur noch gedruckt bei Werten <> 0
    • Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Stahlbetonstütze: Schneelasten nun auch ausschließlich einfach außergewöhnlich erfassbar
  • Wind-/Schneelasten:
    • Wind auf Vordächer erfassbar
    • Wind auf frei stehende Wände erfassbar
    • Anbindung an Google-Earth© zur Ermittlung der Höhe über NN
  • Unbewehrte Betonwand: die Wandhöhe wird nun mit erfasst, erweiterte Ausgabe
  • Stahlbetonplatte-vierseitig: der Momentennullpunkt für die obere Bewehrung wird nun angegeben
  • Stahlbetonplatte-dreiseitig: der Momentennullpunkt für die obere Bewehrung wird nun angegeben
  • Durchlaufsparren:
    • nun auch Teiltrapezlasten als Zusatzlasten erfassbar
    • nun auch Brandbemessung möglich
    • nun auch Auflagerpressung nachweisbar
    • Schnittgrößen für Einzellastfälle tabellarisch ausdruckbar
  • Pfettendach-Plus:
    • nun auch Auflagerpressung nachweisbar
    • Schnittgrößen für Einzellastfälle tabellarisch ausdruckbar
  • Pfettendach-Firstgelenk:
    • nun auch Auflagerpressung nachweisbar
    • Schnittgrößen für Einzellastfälle tabellarisch ausdruckbar
  • Sparrendach: Schnittgrößen für Einzellastfälle tabellarisch ausdruckbar
  • Versch. Kehlbalkendach: Schnittgrößen für Einzellastfälle tabellarisch ausdruckbar
  • Unversch. Kehlbalkendach: Schnittgrößen für Einzellastfälle tabellarisch ausdruckbar
  • Sparrenpfette: Knicknachweis wird nun auch bei Halterung in y-Richtung direkt geführt
  • Holzprogramme allgemein: Norm auf Stand 2008 angepasst
  • Köchereinspannung-Stahl: nun auch Rohre und MSH-Profile erfassbar
  • Dachtragwerke: wenn ein Standort ausgewählt wurde, wird dieser nun mit gedruckt
  • Projektmanager:
    • komplette Überarbeitung des Programms
    • zu den Positionen werden jetzt auch die Programme angezeigt
    • Seitenköpfe können nun verwaltet werden
    • Textvorlagen können nun verwaltet werden
    • Programmeinstellungen können nun global erfasst werden

Bild


09/06.1:

  • Stahlträger: Fehler bei I80 - I200 beim BDK-Nachweis am Kragarm behoben
  • Kragarm-Stahlträger: Fehler bei I80 - I200 beim BDK-Nachweis am Kragarm behoben
  • Holzträger: der Beiwert kc90 wird nun auch wieder mit Werten größer 1 angesetzt
  • Holzbalkendecke: der Beiwert kc90 wird nun auch wieder mit Werten größer 1 angesetzt
  • Stahlbetonträger: gewählte Bewehrung wird nur noch gedruckt bei Werten <> 0
  • Stahlbetonplatte:
    • Fehler beim Laden vorh. Positionen behoben
    • gewählte Bewehrung wird nur noch gedruckt bei Werten <> 0
  • Stahlbetonsturz:
    • Fehler beim Laden vorh. Positionen behoben
    • gewählte Bewehrung wird nur noch gedruckt bei Werten <> 0
  • Finite Elemente: Bei Aussparungen nun auch größere Werte als 50 zulässig
  • Mauerwerk (DIN 1053-100): Druckausgabe optimiert (Lastzusammenstellung...)

Bild


09/05.1:

  • Finite Elemente:
    • Lasten direkt auf Auflagern werden nun mit erfasst
    • überlagerte Linienlasten werden nun addiert
  • Rissnachweis: Fehler im Ausdruck bei Breiten >= 100 cm behoben
  • Stahlbeton: die Neigung der Druckstrebe kann nun fest vorgegeben werden
  • Stahlbeton-Kragträger: Bewehrung wird nun richtig ermittelt und ausgegeben (Fehler in Vers. 09/04.1)
  • Stahlbetonplatte: Fehler in der Ausgabe behoben
  • Fahnenblech-Stahl: das Lochspiel kann jetzt vorgegeben werden und wird bei den Nettoquerschnitten berücksichtigt
  • Scherbolzen: nun Auswahl eines freien Materials möglich - Hinweis beachten!
  • Trägerprogramme: Anpassung der Grafik bei Kragarmlasten
  • Projektmanager: neue/erweiterte Version des Programms
  • Wind-/Schneelastermittlung: weitere Ortschaften von Sachsen-Anhalt gem. Liste DIBt der nordd. Tiefebene zugeordnet
  • allgemein: Anpassung versch. Programme für <Speichern unter>

Bild


09/04.1:
  • FEM -Platten:
    • neue Version des Finite-Element Programmes mit kompletter Überarbeitung
    • komplett nach neuer Norm (DIN 1045-1/2008)
    • nun auch gebettete Platten (Bodenplatten) möglich
    • nun auch Linienlasten möglich
    • Auflagerreaktionen werden nun ermittelt und ausgegeben
    • bis zu 20 Lastfälle möglich
    • verschiedene Überlagerungen / LFK / Extremierungen möglich
    • nun Zahlenplots und Bewehrungsplots in beliebigem Maßstab möglich
  • Mauerwerk: neue Version nach DIN 1055-100, nun auch mit Scheibenschub
  • Kellerwand: neue Version nach DIN 1055-100
  • Auflagerpolster: neue Version nach DIN 1055-100
  • Holzstütze:
    • Materialdatenbank kann nun im Programm genutzt/verwaltet werden
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • als Stablasten nun auch Einzelmomente möglich
  • Holzträger:
    • Materialdatenbank kann nun im Programm genutzt/verwaltet werden
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • die Bemessung kann beim Ausdruck wahlweise weggelassen werden
    • die charakt. Querkräfte an den Lagern je LF werden nun angegeben
  • Holzbalkendecke:
    • Materialdatenbank kann nun im Programm genutzt/verwaltet werden
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
  • Gelenkträger-Holz:
    • Materialdatenbank kann nun im Programm genutzt/verwaltet werden
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • die Bemessung kann beim Ausdruck wahlweise weggelassen werden
  • Verstärkter Holzträger:
    • Materialdatenbank kann nun im Programm genutzt/verwaltet werden
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
  • Spannungsnachweise Holz, Holz-Versatz, Holz-Ausklinkung, Anschluss-Holz, Durchlaufsparren, Gratsparren, Kehlsparren, Sparrenpfette:
    • Materialdatenbank kann nun im Programm genutzt/verwaltet werden
  • Stahlträger:
    • nun auch I-Profile erfassbar
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • die Bemessung kann beim Ausdruck wahlweise weggelassen werden
    • die charakt. Querkräfte an den Lagern je LF werden nun angegeben
  • Stahlstütze:
    • nun auch I-Profile erfassbar
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • nun horizontale Anpralllasten erfassbar
    • als Stablasten nun auch Einzelmomente möglich
  • Kragträger-Stahl:
    • nun auch I-Profile erfassbar
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • die Bemessung kann beim Ausdruck wahlweise weggelassen werden
  • Dachtragwerke-Stahl: nun auch I-Profile erfassbar
  • Spannungsnachweise-Stahl: nun auch I-Profile erfassbar
  • Stahlbetonstütze:
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • nun horizontale Anpralllasten erfassbar
    • als Stablasten nun auch Einzelmomente möglich
  • Stahlbetonträger:
    • DIN 1045-1 (2008) eingearbeitet
    • Schnee wird nun zusätzlich 2,3-fach in außergew. LFK angesetzt
    • nun Streichlasten erfassbar
    • Bemessung von Leichtbeton möglich
    • die Bemessung kann beim Ausdruck wahlweise weggelassen werden
    • Verbundfugen können nun nachgewiesen werden
    • der Schulterschub bei Plattenbalken kann nun nachgewiesen werden
    • für den Querkraftnachweis wird nun auch die gewählte Bewehrung angesetzt
    • es wird nun auch die erf. Bewehrung zur Verankerung am Endauflager angegeben
  • Stahlbetonplatte:
    • DIN 1045-1 (2008) eingearbeitet
    • Bemessung von Leichtbeton möglich
    • für den Querkraftnachweis wird nun auch die gewählte Bewehrung angesetzt
  • Stahlbetonsturz:
    • DIN 1045-1 (2008) eingearbeitet
    • Bemessung von Leichtbeton möglich
    • nun Streichlasten erfassbar
    • für den Querkraftnachweis wird nun auch die gewählte Bewehrung angesetzt
  • Kragträger - Stahlbeton:
    • DIN 1045-1 (2008) eingearbeitet
    • Bemessung von Leichtbeton möglich
    • die Bemessung kann beim Ausdruck wahlweise weggelassen werden
  • Stahlbeton:
    • nun auch Leichtbeton erfassbar
    • nun auch Torsion erfassbar
    • DIN 1045-1 (2008) eingearbeitet
  • Rißnachweis: neue Version nach DIN 1045-1 (2008)
  • Kellerwand-Stahlbeton: neue Version nach DIN 1045-1 (2008), inkl. Überarbeitung Rissnachweis
  • Gebetteter Balken:
    • Korrektur bei überlagerten Blocklasten (Singularität verhindert)
    • für den Querkraftnachweis wird nun auch die gewählte Bewehrung angesetzt
    • nun auch Zugfederausschaltung möglich
  • Einzelfundament:
    • bei unzulässiger klaffender Fuge nun klarer Hinweis schon in der Übersicht im Hauptfenster
    • nun bei den Windlasten aus x-/y-Richtung auch die senkrecht wirkenden Lasten erfassbar
  • Winkelstützwand:
    • Erddruckbeiwerte können nun auch manuell vorgegeben werden
    • Rissnachweis nach DIN 1045-1(2008)
  • alle Trägerprogramme: Anpassung der System und Belastungsgrafik (größere Darstellung der Lasten)
  • Ebenes Stabwerk:
    • bei vordefinierten Querschnitten nun auch Kreise und Kreisringe enthalten
    • für die min/max-Werte wird nun die Nummer des massgebenden LF bzw. des LFK angegeben
  • alle Programme: Programme werden beim Beenden nun immer aus dem Speicher gelöscht
  • alle Programme neuer Normenstand: bei Speichern unter erfolgt nun immer die Abfrage nach der Positionsnummer

Bild


08/12.1:
  • Winkelstützwand: Erddruckbeiwerte und grafische Verteilung können ausgegeben werden
  • Einzelfundament:
    • Nachweis Lagesicherheit für abhebende Lasten nach DIN 1055-100 wird geführt
    • Auftrieb kann nun mit erfasst werden
    • DIN 1045-1 (2008) wurde eingearbeitet
  • Brandwandauflager: Festigkeitsklasse der Bolzen wählbar
  • Stahlbetonträger:
    • Korrektur bei auflagernahen Einzellasten links neben Lagern
    • für Ermittlung von VRd,ct wird nun auch an Stützen die obere Bewehrung angesetzt
    • Anpassung nach DIN 1045 (2008)
    • Auflagerlasten für q nun immer min/max
  • Dachprogramme:
    • Korrekturen im Ausdruck (Anordnung der Elemente)
    • Ausgabe der massg. LFK korrigiert bei norddt. Tiefebene
  • Fusspfette:
    • Korrektur beim Nachweis der Kammnägel bei Verankerung
    • zusätzlich Schnee als außergew. Einwirkung erfassbar
  • Dachlatte: Korrektur beim Ansatz der Mannlast Qk
  • Ebenes Stabwerk: Korrektur beim Ausdruck (Anordnung der Grafiken)
  • Kragträger Stahl: Korrektur beim Ausdruck (Wert für Vd korrigiert in Grafik)
  • Holzträger: Auflagerlasten für q nun immer min/max
  • Holzbalkendecke: Auflagerlasten für q nun immer min/max
  • Stahlträger: Auflagerlasten für q nun immer min/max
  • Nachweis Schrauben:
    • nun Interpolation für alpha,l bei Lochleibung
    • Werte für Lochspiel nun frei wählbar
  • Fahnenblech-Stahl: nun Interpolation für alpha,l bei Lochleibung
Bild


08/11.1:
  • neues Programm: Stahl - Durchlaufsparren
  • neues Programm: Stahl - Gratsparren
  • neues Programm: Stahl - Kehlsparren
  • neues Programm: Stahl - Sparrenpfette
  • neues Programm: Brandwandauflager Holz
  • Spannungsnachweis Holz:
    • Querschnittsschwächung prozentual erfassbar
    • Stabilitätsnachweis möglich
  • Anschluss-Holz:
    • Bezeichnung Hauptträger/Nebenträger im Hauptfenster korrigiert
    • Holzdicken / Einbindetiefen t,req werden mit angegeben
    • Mindestabstände bei Nagelverbindung mit außenliegenden Blechen korrigiert
  • Stahlstütze: mögliche Stützenlänge auf 100m erhöht
  • Stahlbetonstütze: bei Pendelstützen kann wahlweise die Anschlussbewehrung angegeben werden
  • Holzstütze:
    • bei einachsiger Biegung nun gleichzeitige Berücksichtigung Gl. (71) und (72)
    • Nachweis der Schwellenpressung wurde erweitert (Eingabe verbessert)
  • Stahlträger, Holzträger, Holzbalkendecke, Stahlbetonträger:
    • durch Drücken von F6 im Hauptfenster werden die Lasten feldweise sortiert
    • Schnittgrößen können nun feldweise mit wahlweiser Einteilung ausgedruckt werden
  • Verstärkter Holzträger, Holzträger-Gelenk: durch Drücken von F6 im Hauptfenster werden die Lasten feldweise sortiert
  • Einzelfundament:
    • nun Lastübernahme aus den Stützenprogrammen möglich (Holz- / Stahl- und Stahlbetonstütze)
    • nun Einzel- und Linienlasten als charakt. Zusatzlasten möglich (jeweils bis zu 20 Lasten)
    • nun wahlweise Nachweis äußerer Standsicherheit nach DIN 1054(01.2005)
    • abhebende Plattenbereiche (klaffende Fuge) werden nun bemessen (obere Bewehrung)
  • Streifenfundament:
    • nun wahlweise Nachweis äußerer Standsicherheit nach DIN 1054(01.2005)
    • nun Zentrierung in Betonwand oder Bodenplatte möglich
  • Winkelstützwand: nun wahlweise Nachweis äußerer Standsicherheit nach DIN 1054(01.2005)
  • alle Programme (aktueller Normenstand): nun zusätzliche Bemerkungen am Ende des Ausdrucks möglich (unbegrenzt)
Bild


08/09.1:
  • Winkelstützwand:
    • stützender Erddruck vor Wand nun wahlweise ansetzbar
    • Fehler bei vorhandener g-Auflast oben korrigiert
  • Verstärkter Holzträger: Fehler bei Einzellast auf rechter Kragarmspitze behoben
Bild

08/08.3:
  • Wind-/Schneelasten: Anpassung an Auslegung NABau zu DIN 1055-5
  • Dachtragwerke: 2,3-facher Schnee in norddt.Tiefebene wird nun automatisch zusätzlich zur Grundkombination untersucht
  • Holzträger: Ausgabe Nachweis Kragarmdurchbiegung bei nur ständigen Lasten korrigiert
  • Stahlbeton-Kellerwand: Ausgabe der Summe von gewählter Bewehrung korrigiert
Bild

08/08.2:
  • alle Programme: Anpassung an Windows-VISTA durchgeführt
  • Ebenes Stabwerk: verschiedene Anpassungen vorgenommen
  • Verstärkter Holzträger: als Verbindungsmittel nun auch Passbolzen möglich (anstatt Dübel bes. Bauart)
Bild

08/08.1:
  • Wind-/Schneelasten: Begrenzung nach MLTB nun nach aktuellem Stand
  • Kehlbalkendächer: kleinere Werte für Längen L1 und L2 zulässig
  • Durchlaufsparren: Begrenzung nach MLTB nun nach aktuellem Stand
Bild

08/07.1:
  • alle Programme: Länge des Speicherpfades nun unbegrenzt möglich
  • neues Tool: Projektmanager für Verwaltung angelegter Projekte
  • Wind-/Schneelastermittlung: Fehler im Ausdruck behoben / Korrektur Mue4 bei Ermittlung nach MLTB
  • Durchlaufsparren: Korrektur Mue4 bei Schneeanhäufung und Ermittlung nach MLTB
  • Stahlbetonträger: Korrektur bei Ermittlung der Durchbiegungen
Bild

08/06.2:
  • alle Programme: zu den einzelnen Projekten kann nun ein Speicherpfad definiert werden
  • Durchlaufsparren: als Zusatzlasten können nun auch Schneelasten aus Höhenversprüngen erfasst werden
  • Verstärkter Holzträger: nun auch einseitige Verstärkungen möglich sowie Verstärkungen aus Holzlaschen
Bild

08/06.1:
  • Anschluss-Holz: Ausdruck wurde korrigiert (Anzahl Nägel bei Balkenschuh)
  • Holzträger (alte DIN): Kriechverformungen in Sonderfällen korrigiert (kleiner)
  • Holzbalkendecke (alte DIN): Kriechverformungen in Sonderfällen korrigiert (kleiner)
  • Wind-/Schneelastermittlung:
    • bei norddeutscher Tiefebene können Schneelasten nun wahlweise 2,3-fach oder 1,0-fach ausgegeben werden
    • Fehler bei Attika (Flachdach) behoben
    • bei Gebäudeversprüngen nun wahlweise Begrenzung nach MLTB möglich
  • Holzstütze: Verformung bei Kragstützen mit Teiltrapezlasten korrigiert (jetzt kleiner)
  • Stahlstütze: Verformung bei Kragstützen mit Teiltrapezlasten korrigiert (jetzt kleiner)
  • Kragträger-Stahl: Verformung bei Teiltrapezlasten korrigiert (jetzt kleiner)

Bild

08/05.1:
  • neues Programm: Holzträger-Gelenk
  • neues Programm: Verstärkter Holzträger
  • neues Programm: Sparrenpfette nach DIN 1052 (2004) mit Gelenken
  • neues Programm: Dachlatte nach DIN 1052 (2004)
  • neues Programm: Lastermittlung für Wind- und Schneelasten
  • Fussplatte Stahl: nun auch Pressung für Holz erfassbar
  • Stahlbetonplatte: Fehler beim Speichern der Eingabewerte behoben
  • Stahlbetonträger:
    • Angleichung der Lastlängen bei Teiltrapezlast überarbeitet
    • nun auch negative Gesamtstreckenlasten zulässig
    • Momentennullpunkte (für obere Bewehrung wichtig) werden angegeben
  • Holzträger:
    • nun auch negative Gesamtstreckenlasten zulässig
    • Fehler bei Schwingungsnachweis für Teiltrapezlasten behoben
  • Holzbalkendecke: Fehler bei Schwingungsnachweis für Teiltrapezlasten behoben
  • Stahlträger: nun auch negative Gesamtstreckenlasten zulässig
  • Anschluss-Holz:
    • nun auch Verbindungen mit Stabdübeln, Bolzen, Nägeln und Dübel bes. Bauart erfassbar
    • für Balkenschuhe nun genauer Nachweis Querzug (günstiger)
  • Pfettendach-Plus: für Anschluss Kehlbalken - Pfette mit Balkenschuhen nun genauer Nachweis Querzug (günstiger)
  • Dachtragwerke:
    • bei außergew. LFK aus Schnee wird GammaM nun immer mit 1,0 angesetzt --> günstiger
    • bei Anströmung unter 90° wird der Unterwind am Traufüberstand nun nach unten gerichtet angesetzt
    • aktuelle Listen für Standorte (DIBt - Liste) mit allen Angaben wurden implementiert
  • Winkelstützwand: bei Ausdruck wurden die Werte d2 und d3 (Lage Bewehrung) vertauscht, Fehler behoben
  • Einzelfundament: Fehler bei charakt. Lasten bei vorh. Mx behoben
  • Streifenfundament: Exzentrizitäten für g bzw. g+q werden nun mit ausgegeben
  • Fahnenblech Stahl: nun auch zweiteilige Riegel möglich
  • Kragträger Stahl: Momente als Auflagerschnittgrößen werden nun mit ausgegeben
  • Kehlbalkendächer: nun auch Anschluss zweiteiliger Kehlbalken mit Dübeln bes.Bauart möglich
Bild

08/03.1:
  • Holzträger: Auflagerkräfte für Einzellastfälle überarbeitet, nun min/max-Ausgabe
  • Holzbalkendecke: Auflagerkräfte für Einzellastfälle überarbeitet, nun min/max-Ausgabe
  • Stahlträger: Auflagerkräfte für Einzellastfälle überarbeitet, nun min/max-Ausgabe
  • Stahlbetonträger: Auflagerkräfte für Einzellastfälle überarbeitet, nun min/max-Ausgabe
Bild

08/02.1:
  • Stahlstütze: Fehler in Bemessung bei einseitiger Halterung am Kopf behoben
Bild

08/01.1:
  • Stahlbetonträger: Korrektur bei auflagernahen Einzellasten
Bild

07/12.1:
  • Einzelfundament: neue Mattentypen ergänzt
  • Stahlbetonträger: neue Mattentypen ergänzt
  • Stahlbetonstütze: neue Mattentypen ergänzt
  • Stahlbeton-Kellerwand: neue Mattentypen ergänzt
  • Elastisch Gebetteter Balken: neue Mattentypen ergänzt
  • Streifenfundament: neue Mattentypen ergänzt
  • Stahlbetonplatte: neue Mattentypen ergänzt
  • Treppenlauf: neue Mattentypen ergänzt
  • Stahlbeton-Podest: neue Mattentypen ergänzt
Bild

07/11.1:
  • Holzstütze:
    • bei Kragstützen ist nun in eine Richtung eine Kopfhalterung möglich
    • Korrektur für Nachweis Verformungen bei Kragstützen
  • Stahlstütze:
    • bei Kragstützen ist nun in eine Richtung eine Kopfhalterung möglich
    • als Material kann nun ein freies Material z.B. Aluminium erfasst werden
  • Nachweis Schrauben:
    • Schrauben M5 bis M11 wurden ergänzt
    • als Material kann nun ein freies Material z.B. Aluminium erfasst werden
  • Stahlbetonstütze: Kriecheinflüsse werden nun anders ermittelt (günstiger)
  • Einzelfundament:
    • bei Lastfällen aus charakt. Lasten werden nur noch LFK mit vorh. Lasten betrachtet
    • Nachweis für Gleiten / Kippen bei charakt. Lasten überarbeitet
    • Ausdruck bei charakt. Lasten wurde optimiert (Langausdruck)
  • Holzträger: Korrektur bei Schwingungsnachweis (wenn nicht erstes Feld das massgebende war, dann wurde immer eine Ausnutzung von 0,00 ermittelt
  • Holzbalkendecke: Korrektur bei Schwingungsnachweis (wenn nicht erstes Feld das massgebende war, dann wurde immer eine Ausnutzung von 0,00 ermittelt
  • Sparrenpfette: Korrektur: bei vorh. Kragarmen wurde, wenn Kragmoment massgebend eine Ausnutzung für Biegung von 0,00 ermittelt
Bild

07/10.3:
  • Bonusprogramm: Spannungsnachweise Holz nach DIN 1052(2004) - nur für ausgewählte Nutzer
Bild

07/10.2:
  • alle Programme:
    • Sicherung der Einstellungen geändert
    • der Inhalt des RTF-Fensters kann durch Betätigen der entsprechenden Schaltfläche in die Zwischenablage kopiert werden
    (z.B. zum Einfügen in den Harzer-Editor)
  • Holzstütze (neue Norm): grafische Darstellung der Momentenlinie korrigiert
Bild

07/10.1:
  • Holzträger: Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt, neue Features
  • Holzbalkendecke: Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt
  • Fusspfette: Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt
  • Holz-Versatz: Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt
  • Anschluss-Holz:
    • Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt
    • Verstärkung mit Vollgewindeschrauben ergänzt
  • Holz-Ausklinkung: Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt
  • Holzstütze: Programm auf DIN 1052 (2004) umgestellt
  • Scherbolzen: neben Bst500 kann für den Bolzen auch anderer Stahl gewählt werden
  • Stahlträger:
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
    • Brandschutz / Korrosionsschutz erfassbar
  • Kragträger-Stahl: zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Stahlbetonträger: zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Kragträger-Stahlbeton: zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Stahlbetonplatte: veränderliche Lasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
  • Stahlbetonsturz:
    • beim Ausdruck werden die max. zulässigen Bügelabstände mit ausgegeben bei Bemessung
    • veränderliche Lasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
  • Stahlbetonstütze:
    • Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
    • es können nun bis zu 20 Knotenlasten eingegeben werden
  • Gebetteter Balken:
    • veränderliche Lasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • Eingabewerte und Ergebnisse können nun im RTF - Fenster eingesehen werden
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Streifenfundament:
    • veränderliche Lasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Einzelfundament: Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
  • Streifenfundament: zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Kragträger Stahlbeton:
    • veränderliche Lasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Kragträger Stahl:
    • Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Stahlstütze:
    • Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • zu den einzelnen Lasten können nun Bemerkungen eingegeben werden (mit Ausdruck)
  • Sparrendach: Anhängelast im First kann berücksichtigt werden
  • alle Programme: Einstellungen werden anders gesichert, Seitenkopf mit erweiterten Optionen
  • Dachprogramme allgemein: bei außergew. LFK (Schnee) werden nun die Psi-Werte nach DIN 1055-100 angesetzt
Bild

07/08.1:
  • Stahlträger:
    • Hauptfenster kann nun auf Bildschirmgröße vergrößert werden
    • Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • Fehler bei Kragarmbelastung beseitigt
    • Hinweis bei Ausnutzung auf vorh. max. Durchbiegung
  • Dachprogramme: Fehler bei cpe-Werten für 90° und 180° bei A>10m² korrigiert
  • Stahlbetonträger:
    • Hauptfenster kann nun auf Bildschirmgröße vergrößert werden
    • Windlasten und Schneelasten können wahlweise als Mehrfeldlasten deklariert werden
    • beim Ausdruck werden die max. zulässigen Bügelabstände mit ausgegeben bei Bemessung
    • Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • Eingabewerte und Ergebnisse können nun im RTF - Fenster eingesehen werden
    • Fehler bei Kragarmbelastung beseitigt
  • Stahlbetonstütze:
    • Schneelasten können als außergewöhnliche Einwirkung deklariert werden
    • das Bemessungsverfahren wurde überarbeitet, kleinere Ausgabefehler korrigiert
  • Winkelstützwand: Fehler bei Ausgabe as-Wand behoben, Fehler bei großem Sporn vorne behoben
Bild

07/05.2:
  • Dachprogramme: Schneezonenlisten Thüringen / Sachsen-Anhalt waren vertauscht -> geändert
  • Pfettendach-Firstgelenk: Fehler bei Ausnutzung Durchbiegung Kragarm beseitigt
  • Stahlbetonträger: max. Bügelabstand wird mit ausgedruckt, Vollbild nun zulässig
  • Stahlträger: Vollbild nun zulässig
Bild

07/05.1:
  • Dachprogramme: Programme auf DIN 1052(2004) und DIN 1055 neu umgestellt
Bild

07/02.2:
  • Einzelfundament: es können nunmehr auch charakteristische Lasten eingegeben werden, das Programm ermittelt daraus automatisch die Lastfallkollektive
  • Durchstanzen Fundament: bei Berechnung nach NABau wurde bei Rand- und Eckstützen v,Rd,ct falsch berechnet -> korrigiert
Bild

07/02.1:
  • neues Programm: Stahlbeton - Kellerwand
  • neues Programm: dreiseitig gelagerte Stahlbeton - Platte
  • neues Programm: vierseitig gelagerte Stahlbeton - Platte
  • neues Programm: Winkelstützwand
  • neues Programm: Durchstanzen für Fundamente
  • Startprogramm: es gibt jetzt nur noch eine Version für alle Kunden, d.h. für Kunden z.B. aus der Schweiz kann das Komma ausgeschaltet werden, für alle anderen sind die Buttons -Komma an- und -Komma aus- ohne Bedeutung
  • Holzbau / Dachtragwerke: Holzart wird nun auch bei Bemessung mit angegeben (Ausdruck)
  • Stahlbetonstütze: Mindestbewehrung bei Wänden gem. neuestem Heft 525 nur noch halb so groß die massgebende LFK wird nun angegeben
  • Stahlstütze: nun auch Stützen mit Eulerfall 3 erfassbar die massgebende LFK wird nun angegeben
  • Stahlträger: es können mehrere Träger nebeneinander erfasst werden
  • Streifenfundament: Querkraftnachweis wahlweise im Abstand d vom Wandanschnitt möglich
  • Fussplatte Stahl: nun auch unbewehrter Beton und andere Materialien erfassbar es kann nun auch eine Kopfplatte deklariert werden
  • Einzelfundament: nun Lasten bis 50000 kN bzw. kNm möglich, der Stanznachweis kann nun wahlweise immer nach Heft 525 (45° Strebenneigung) geführt werden, s.a. Auslegung NABAU für Stanznachweis bei Fundamenten
  • alle Programme: wahlweise können alle Dateien beim Laden / Speichern angezeigt werden
Bild

06/10.1:
  • Pfettendach Firstgelenk: Schneelast wird nun in Grafik auch bei Dachneigung >45° korrekt dargestellt
  • Pfettendach Plus: Schneelast wird nun in Grafik auch bei Dachneigung >45° korrekt dargestellt
  • Sparrendach: Schneelast wird nun in Grafik auch bei Dachneigung >45° korrekt dargestellt
  • Kehlbalkendächer: Schneelast wird nun in Grafik auch bei Dachneigung >45° korrekt dargestellt
  • Mauerwerk: zur Erfassung von Beiwert k3 wurde die Option für Dachdecken eingeführt
  • Holzstütze: eine positive Exzentrizität erzeugt nun negative Kopfmomente
  • Durchlaufsparren: horizontale Lager können nun beliebig gewählt werden
  • Stahlstütze: beim BDK wurde im Ausdruck KappaZ falsch angegeben, Rechnung richtig --> korrigiert. Platzbedarf beim Ausdruck optimiert
  • Erddruck Plus: nun auch Erdruhedruck erfassbar
  • Stahlbetonträger: max. asq wird je Feld in Grafik angegeben Lasten können von Feld zu Feld kopiert werden
  • Stahlbetonstütze: Bemessungslängskraft wurde teilweise falsch angegeben --> korrigiert
  • Holzträger: Lasten können von Feld zu Feld kopiert werden Verkehrslasten (Schnee) optional als Volllast ansetzbar
  • Holzbalkendecke: Lasten können von Feld zu Feld kopiert werden
  • Stahlträger: Lasten können von Feld zu Feld kopiert werden Schnee- u. Windlasten optional als Volllast ansetzbar Platzbedarf beim Ausdruck optimiert
  • Kragträger Stahl: Platzbedarf beim Ausdruck optimiert
  • Einzelfundament: Anschlussbewehrung für Stütze wird mit angegeben
  • neues Programm: Fussplatte Stahl
  • neues Programm: Köchereinspannung von Stahlstützen
  • neues Programm: Fahnenblech-Anschluss Stahl
  • neues Programm: Stabilität von gevouteten T-Kragträgern aus Stahl
  • neues Programm: Schraubennachweise
Bild

06/07.1:
  • Stahlbetonträger: bei auflagernahen Einzellasten wird die Bemessungsquerkraft am Auflagerrand und nicht im Abstand d ermittelt. Diese Querkraft wird dann um den Anteil der auflagernahen Einzellast abgemindert.
Bild

06/06.1:
  • Kragträger Stahl: Fehler bei Teiltrapezlasten behoben
  • Stahlstütze: Querschnittsfläche wird mit ausgedruckt
  • Spannungsnachweis Stahl: Querschnittsfläche wird mit ausgedruckt
  • Einzelfundament: Druckbild angepasst
  • deckengleicher Unterzug: Vorbemerkungen bei Ausdruck neu angeordnet
Bild

06/05.1:
  • neues Programm Stahlträger
  • neues Programm Stahlstütze
  • neues Programm Kragträger-Stahl
  • neues Programm Spannungsnachweise Stahl
  • Druckausgabe bei allen Programmen überarbeitet
  • Fenstergrößen in vielen Programmen vergrößert
  • Gebetteter Balken: numerische Teilung verfeinert
  • Kragträger: Fenster vergrößert / Optik angepasst
  • Stahlbetonträger: Fenster vergrößert / Querkraftbemessung korrigiert / Auflagerreaktionen bei Einzellasten am Lager korrigiert
  • Holzträger: Fenster vergrößert / Auflagerreaktionen bei Einzellasten am Lager korrigiert
  • Stahlbetonkragträger: Fenster vergrößert / Querkraftbemessung korrigiert / Ergebnisausgabe in RTF-Fenster ergänzt
  • Holzbalkendecke: Fenster vergrößert / Auflagerreaktionen bei Einzellasten am Lager korrigiert
  • Flächenkennwerte: Fehler in Berechnung bei doppeltsymmetrischen Querschnitten korrigiert
  • Sparrenpfette: Fehler in Durchbiegung Kragarm behoben (Sonderfall) / Abstand e wird direkt angenommen
  • Durchlaufträger: Fehler in Durchbiegung Kragarm behoben (Sonderfall)
  • Einzelfundament: Durchstanznachweis erweitert für Stanzen bei 1,00xdm, wenn bei 1,50xdm abgeschnitten / die Längsbewehrung, welche bei Erhöhung zur Vermeidung von Stanzbewehrung oder zur Erhöhung von v,Rd,max ermittelt wurde, wird nun seperat angegeben und kann auch separat gewählt werden, dabei wird die Verteilungsbreite angegeben / in der Kontrollgrafik wird der Stanzkegel gestrichelt dargestellt
  • Stahlbetonstütze: Fehler bei Druckausgabe behoben (Betawert)
  • Harzer-Editor: Fenster vergrößert
  • Erddruck: es ist nun auch die Erfassung des erhöhten, aktiven Erddrucks möglich
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal

Re: derzeit aktuelle Version: 17/06.1

Ungelesener Beitragvon Th. Dobner am Mi 14. Jun 2017, 15:31

Der Beitrag wurde heute, mit Erscheinen der Version 17/06.1 aktualisiert
viele Grüße, Thomas Dobner
Benutzeravatar
Th. Dobner
Administrator
 
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 30. Jun 2008, 09:33
Wohnort: Dietzhölztal


Zurück zu Fragen zu den Programmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste