Drucken

Beschreibung des Moduls

Mauerwerk - Plus

Mit dem Programm Mauerwerk - Plus können die erforderlichen Nachweise nach DIN EN 1996-1-1, genaueres Verfahren geführt werden.

System

System:

Die Darstellung des Systems erfolgt in einer Prinzipskizze, d. h. unmaßstäblich:

System 1 Mauerwerk genaues Verfahren

Kontrollgrafik

Kontrollgrafik:

Die Eingaben können über eine Kontrollgrafik überprüft werden.:
[Bewegen Sie die Maus über die Grafik, um den Bildwechsel zu pausieren]

  • 1-Mauerwerk-Plus-genaues-Verfahren.png
  • 2-Mauerwerk-Plus-genaues-Verfahren.png
  • 3-Mauerwerk-Plus-genaues-Verfahren.png
  • 4-Mauerwerk-Plus-genaues-Verfahren.png

Material

Material der Wände:

In Abhängigkeit des gewählten nationalen Anhangs können die in der Norm aufgeführten Steinarten gewählt werden:


Material 1 Mauerwerk genaues Verfahren


Material der Decken:

Für die anschließenden Decken in Stahlbeton können die üblichen Normalbetone gewählt werden.

C12/15 ; C16/20 ; C20/25 ; C25/30 ; C30/37 ;
C35/45 ; C40/50 ; C45/55 ; C50/60


Weitere Parameter sind:

Material 2 Mauerwerk genaues Verfahren

 

Belastung

Belastung:

Wandlasten am Wanfkopf:

Bei der Eingabe der Lasten wird die zuvor in der Systemeingabe definierte Wandbreite betrachtet. D. h., die Last wird nicht in 'kN/m', sondern als Gesamtlast in 'kN', bezogen auf die Wandbreite eingegeben. Die Auflast selbst kann übersichtlich per Formelparser (Rechenfunktion) ermittelt werden:

Belastung 1 Mauerwerk genaues Verfahren


Weitere Lasten:

Neben den Deckenlasten können auf die Wandfläche Windlasten definiert und Lasten für einen Scheibennachweis angegeben werden: 

Belastung 2 Mauerwerk genaues Verfahren

 


Bemessungsparameter

Zahlreiche Parameter können die Bemessung beeinflussen:

Bemessungsparameter 1 Mauerwerk genaues Verfahren

Nachweise

Es werden folgende Lastfallkombinationen untersucht:

1: 1,00*g
2: 1,00*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> ohne Nq,k
3: 1,00*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> ohne Nq,k
4: 1,00*g + 1,50*w
5: 1,00*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> ohne Nq,k
6: 1,00*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> ohne Nq,k
7: 1,00*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> ohne Nq,k
8: 1,00*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> ohne Nq,k
9: 1,35*g
10: 1,35*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> ohne Nq,k
11: 1,35*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> ohne Nq,k
12: 1,35*g + 1,50*w
13: 1,35*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> ohne Nq,k
14: 1,35*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> ohne Nq,k
15: 1,35*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> ohne Nq,k
16: 1,35*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> ohne Nq,k
17: 1,00*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> mit Nq,k
18: 1,00*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> mit Nq,k
19: 1,00*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> mit Nq,k
20: 1,00*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> mit Nq,k
21: 1,00*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> mit Nq,k
22: 1,00*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> mit Nq,k
23: 1,35*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> mit Nq,k
24: 1,35*g + 1,50*q (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> mit Nq,k
25: 1,35*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> mit Nq,k
26: 1,35*g + 1,50*q + 1,50*0,6*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> mit Nq,k
27: 1,35*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li voll und q,re halb auf Decke) --> mit Nq,k
28: 1,35*g + 1,50*0,8*q + 1,50*w (M,Knoten mit q,li halb und q,re voll auf Decke) --> mit Nq,k

 

Zu jeder Lastfallkombination werden die Schnittgrößen an Wandkopf, Wandmitte und Wandfuß ermittelt:


Es werden folgende Nachweise nach EC6-1-1 + NA geführt: