Pressung

Pressung

Ungelesener Beitragvon markow am Fr 28. Apr 2017, 08:31

Schön guten Morgen,
kann mir einer sagen, warum ich bei einem Auflagerdruck eine höhere Pressung als bei einem Schwellendruck
zulassen darf? Das würde ja bedeuten, das in einer Holzständerwand quasi immer der Schwellendruck mit kc=1,25 maßgebend wäre?

Danke schon mal im Voraus!

MfG
Th.Markow
markow
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 15. Sep 2011, 15:44

Re: Pressung

Ungelesener Beitragvon Fellner am Fr 28. Apr 2017, 10:18

Hallo Herr Markow,

1. Ja, bei den Holzständerwänden ist der Schwellendruck eigentlich immer maßgebend für die Dimensionierung der Stiele. Wir bauen jetzt nur noch Stiele mit mind. 8cm Breite ein, Randstiele mit 10cm Breite. Ist auch für die Verbindungsmittel besser.
2. Der Schwellendruck hat eine niedrigere Pressung, weil hier das Holz lokal "durch und durch" gedrückt wird (siehe Schneider Bautabellen). Somit entstehen höhere/andere Querspannungen als beim Auflagerdruck, somit reißen die Zellen schneller. Ich merke mir das, indem ich sage, dass beim Auflagerdruck die Ränder frei sind; beim Schwellendruck ist halt zumindest von einer Seite immer Druck.

MfG,
Fellner
Fellner
 
Beiträge: 124
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 07:29

Re: Pressung

Ungelesener Beitragvon markow am Mo 8. Mai 2017, 08:20

Hallo Herr Fellner,
danke für die Antwort!

Gruß
Thomas Markow
markow
 
Beiträge: 157
Registriert: Do 15. Sep 2011, 15:44


Zurück zu Auslegungs- und Verständnisfragen zur Normung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste