Die Eurocodes - Allgemeine Informationen


Die Einführung wesentlicher Teile des Eurocodes wurde für den 01.07.2012 festgelegt. Ohne weitere Übergangsfrist sollen Teile der DIN-Normen abgelöst werden. Es gibt derzeit 10 Eurocodes:

 

Eurofahne-180-239-blank    Eurocode 0: Grundlagen der Tragwerksplanung (EN 1990)
     Eurocode 1: Einwirkungen auf Tragwerke (EN 1991)
      Eurocode 2: Bemessung und Konstruktion von Stahlbeton- und Spannbetontragwerken (EN 1992)
       Eurocode 3: Bemessung und Konstruktion von Stahlbauten (EN 1993)
        Eurocode 4: Bemessung und Konstruktion von Verbundtragwerken aus Stahl und Beton (EN 1994)
         Eurocode 5: Bemessung und Konstruktion von Holzbauten (EN 1995)
          Eurocode 6: Bemessung und Konstruktion von Mauerwerksbauten (EN 1996)
           Eurocode 7: Entwurf, Berechnung und Bemessung in der Geotechnik (EN 1997)
            Eurocode 8: Auslegung von Bauwerken gegen Erdbeben (EN 1998)
             Eurocode 9: Berechnung und Bemessung von Aluminiumkonstruktionen (EN 1999)

 

Zusätzlich gibt es in jedem Land zu jedem Eurocode einen nationalen Anhang [NA, früher Nationales Anwendungsdokument (NAD)]. In diesen nationalen Anhängen werden vor allem die national festzulegenden Parameter (zum Beispiel Teilsicherheitsbeiwerte, Schneelasten etc.) definiert. Darüber hinaus können aber auch zusätzliche Erläuterungen gegeben und weitere Anwendungsregeln vorgeschrieben werden.


Die Eurocodes in der Harzer-Statik

Die Programme sind seit Ende Juni 2012 auf den EUROCODE umgestellt und stehen allen Anwendern mit der aktuellen Version zur Verfügung. Der EC mit den Nationalen Anhängen für Deutschland und Österreich sind somit ab sofort Bestandteil des Gesamtpaketes der Harzer-Statik-Software. Die alten Programme nach DIN werden mitgeliefert und sind über das Startprogramm separat abrufbar.

Das Startprogramm ist so aufgebaut, dass Sie zunächst wählen, welche Norm Ihren Berechnungen zugrunde gelegt wird:

EC-Gliederung-in-der-harzer-statik

Neben den nationalen Anhängen (NA) für Deutschland und Österreich ist eine Version integriert, mit der nach dem reinen Eurocode berechnet werden kann. Wir haben uns dazu entschlossen, weil einige Länder (z. B. Tschechien) den EC fast komplett übernehmen und auf einen umfangreichen NA verzichten. Die derzeit aktuellen Programme nach DIN bleiben im Gesamtpaket enthalten, werden jedoch nicht weiterentwickelt.

 

Mit besten Grüßen,
Ihr Harzer-Team